Abo
  • Services:

Star Wars Attack Squadrons: Sternenkrieger im Free-to-Play-Universum

Mit klassischen Star-Wars-Raumschiffen wie dem TIE Fighter sollen Spieler in Attack Squadrons antreten können, einem Free-to-Play-Weltraumspiel von Disney Interactive.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Wars Attack Squadrons
Star Wars Attack Squadrons (Bild: Disney)

Bis zu 16 Helden sollen in den teambasierten PvP-Kämpfen von Star Wars Attack Squadrons gegeneinander kämpfen können. Das Weltraumspiel entsteht im Auftrag von Disney Interactive bei dem US-Entwicklerstudio Area 52 Games. Spieler treten mit Raumschiffen wie dem X-Wing oder dem TIE Fighter an, und zwar in drei Modi: Free for All, also klassisches Deathmatch, Team Dogfight sowie Base Defense, wo es um die Verteidigung der eigenen und den Angriff auf die feindliche Station geht.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden

Die Raumschiffe sollen sich mit Upgrades und Zusatzmodulen verbessern und entsprechend ausrüsten lassen. Besonders in diesem Bereich dürfte das grundsätzlich kostenlose Spiel seine ganze Macht aufbieten, um den Kunden zum Ausgeben von echtem Geld zu verleiten.

  • Star Wars Attack Squadrons (Bilder: Disney)
  • Star Wars Attack Squadrons
  • Star Wars Attack Squadrons
  • Star Wars Attack Squadrons
  • Star Wars Attack Squadrons
Star Wars Attack Squadrons (Bilder: Disney)

Attack Squadrons soll im Browser laufen, mehr zur benötigten Hardware hat der Hersteller noch nicht bekanntgegeben. Auch zum Erscheinungstermin liegen keine Informationen vor; wer mag, kann sich bereits jetzt auf der offiziellen Homepage zum Betatest anmelden.

Nachtrag vom 18. Dezember 2013, 17:50 Uhr

Disney Interactive hat inzwischen bekanntgegeben, dass der geschlossene Betatest von Star Wars Attack Squadrons "bereits Anfang 2014" beginnen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Nolan ra Sinjaria 19. Dez 2013

Sieht ganz interessant aus, insbesondere der Link unten https://wiki.mozilla.org...

Nolan ra Sinjaria 19. Dez 2013

gehörte aber da nicht rein, weil ich XWA oben auch nicht erwähnt hab ;)

wmayer 19. Dez 2013

Warum wird immer sofort gemeckert, obwohl noch nichts darüber bekannt ist? Es gibt einige...

Nolan ra Sinjaria 19. Dez 2013

Hast du bei dem Namen ernsthaft was andres erwartet? ;)

Carl Weathers 18. Dez 2013

Ich war zunächst auch skeptisch gegenüber Free-To-Play Spielen, aber War Thunder zum...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /