Star Wars Attack Squadrons: Bruchlandung für Free-to-Play-Sternenkrieger

Disney hat die Entwicklung des Free-to-Play-Weltraumspiels Star Wars Attack Squadrons rund ein halbes Jahr nach der Ankündigung eingestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Wars Attack Squadrons
Star Wars Attack Squadrons (Bild: Disney)

Die Macht ist nicht mit Attack Squadrons gewesen: Das Medienunternehmen Disney hat das Star-Wars-Weltraumspiel nur wenige Monate nach der ersten Ankündigung und noch vor Ende der Betaphase eingestellt. "Nach gründlicher Abwägung haben wir beschlossen, die Entwicklung zu beenden und uns auf andere Star-Wars-Abenteuer zu fokussieren", ist auf der offiziellen Homepage des Free-to-Play-Titels zu lesen. Ein großer Verlust ist das Aus wohl nicht: Aus Kreisen der Betatester war zu hören, dass das Spiel schlicht nicht sonderlich viel Spaß machte und stark auf Casual-Gamer ausgelegt war.

Bis zu 16 Helden sollten in den teambasierten PvP-Kämpfen von Attack Squadrons gegeneinander kämpfen können. Das Weltraumspiel entstand bei dem US-Entwicklerstudio Area 52 Games. Spieler sollten mit Raumschiffen wie dem X-Wing oder dem TIE Fighter antreten können, und zwar in drei Modi: Free for All, also klassisches Deathmatch, Team Dogfight sowie Base Defense, wobei es um die Verteidigung der eigenen und den Angriff auf die feindliche Station geht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


redwolf 26. Mai 2014

Hab deine Versionen, beide auf alles Gold durchgespielt. Vom Gameplay her ein...

Yes!Yes!Yes! 26. Mai 2014

Wer behauptet das? Ein DRM ist nicht besser als das andere.

Yes!Yes!Yes! 26. Mai 2014

Laut Artikel wohl schon. :)

Nolan ra Sinjaria 26. Mai 2014

entweder sowas oder - wenn du schon Kyle Katarn ansprichst - ne Neuauflage von Dark...

Lord Gamma 25. Mai 2014

Aber so etwas ist schon ganz nett: http://www.youtube.com/watch?v=DxVgboTp3mY



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  3. Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
    Alexa, Siri, Google
    Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

    Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /