Abo
  • Services:
Anzeige
Star Wars Attack Squadrons
Star Wars Attack Squadrons (Bild: Disney)

Star Wars Attack Squadrons: Bruchlandung für Free-to-Play-Sternenkrieger

Disney hat die Entwicklung des Free-to-Play-Weltraumspiels Star Wars Attack Squadrons rund ein halbes Jahr nach der Ankündigung eingestellt.

Anzeige

Die Macht ist nicht mit Attack Squadrons gewesen: Das Medienunternehmen Disney hat das Star-Wars-Weltraumspiel nur wenige Monate nach der ersten Ankündigung und noch vor Ende der Betaphase eingestellt. "Nach gründlicher Abwägung haben wir beschlossen, die Entwicklung zu beenden und uns auf andere Star-Wars-Abenteuer zu fokussieren", ist auf der offiziellen Homepage des Free-to-Play-Titels zu lesen. Ein großer Verlust ist das Aus wohl nicht: Aus Kreisen der Betatester war zu hören, dass das Spiel schlicht nicht sonderlich viel Spaß machte und stark auf Casual-Gamer ausgelegt war.

Bis zu 16 Helden sollten in den teambasierten PvP-Kämpfen von Attack Squadrons gegeneinander kämpfen können. Das Weltraumspiel entstand bei dem US-Entwicklerstudio Area 52 Games. Spieler sollten mit Raumschiffen wie dem X-Wing oder dem TIE Fighter antreten können, und zwar in drei Modi: Free for All, also klassisches Deathmatch, Team Dogfight sowie Base Defense, wobei es um die Verteidigung der eigenen und den Angriff auf die feindliche Station geht.


eye home zur Startseite
redwolf 26. Mai 2014

Hab deine Versionen, beide auf alles Gold durchgespielt. Vom Gameplay her ein...

Yes!Yes!Yes! 26. Mai 2014

Wer behauptet das? Ein DRM ist nicht besser als das andere.

Yes!Yes!Yes! 26. Mai 2014

Laut Artikel wohl schon. :)

Nolan ra Sinjaria 26. Mai 2014

entweder sowas oder - wenn du schon Kyle Katarn ansprichst - ne Neuauflage von Dark...

Lord Gamma 25. Mai 2014

Aber so etwas ist schon ganz nett: http://www.youtube.com/watch?v=DxVgboTp3mY



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München
  3. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen
  4. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Passwort-Manager als Abo!?

    picaschaf | 23:37

  2. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    unbuntu | 23:28

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    unbuntu | 23:23

  4. Re: Grafikbox so gross wie PC?

    ecv | 23:22

  5. Nachtrag zur Haltbarkeit

    as (Golem.de) | 23:13


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel