• IT-Karriere:
  • Services:

... und dann kommen die Borg!

Mit der vierten Staffel ändert sich bei Star Trek: Voyager alles - wie zuvor auch schon bei Star Trek: Deep Space Nine, das ebenfalls Jahre brauchte, um seine volle Qualität zu entwickeln. Die Ankunft einer einzigen Figur beflügelt die Serie. Hier ist es die Borg Seven of Nine, die jetzt auch in Star Trek: Picard dabei ist.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Erfurt
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt

Als Seven of Nine, tertiäres Attribut von Unimatrix 01, an Bord der Voyager kommt, haben viele Fans die Serie längst aufgegeben. Zum Ende der dritten Staffel ist bereits klar, dass die Voyager über kurz oder lang auf die Borg treffen wird. Dass sich aber eine Borg in der Crew wiederfindet, ist eine Überraschung. Zuerst fungiert Seven of Nine als Verbindungsoffizierin zwischen den Borg und der Voyager, aber nachdem sie vom Kollektiv getrennt wird, entwickelt sie sich langsam zu einem Individuum.

Dabei zeigt die Schauspielerin Jeri Ryan, dass sie nicht nur als Darstellerin ausgewählt wurde, um die Show zu sexualisieren - denn das war offensichtlich: Seven of Nine steckte in einem hautengen Ganzkörperanzug, der ihre körperlichen Reize schon in der Werbekampagne zur vierten Staffel zur Schau stellte. Im Laufe ihrer Charakterentwicklung wird Seven jedoch zum dritten sehr starken weiblichen Charakter neben Janeway und B'Ellana.

Der Vorteil dieses neuen Crewmitglieds liegt klar auf der Hand. Diese Borg, die bald keine mehr ist, bringt eine neue Sichtweise auf die gesamte Serie. Die Hauptcharaktere sind dem Publikum längst bekannt, aber ihre Interaktion mit Seven of Nine bringt eine neue Dynamik. Gleichzeitig kommen mit Seven die langersehnten Konflikte an Bord der Voyager.

Mit ihrer unorthodoxen Art stößt sie so manches Crewmitglied vor den Kopf. Noch dazu missachtet sie Befehle, wenn sie sie für falsch hält. Dies führt zu mehr als nur einer Auseinandersetzung mit Janeway. Dennoch entwickelt sich zwischen Janeway und Seven eine ganz eigene Beziehung. Die anfängliche Schüler-Mentor-Dynamik wandelt sich im Laufe der Zeit zu einer Mutter-Tochter-Beziehung.

Damit findet Star Trek: Voyager endlich den richtigen Weg. Folgen wie Ein Jahr Hölle, in der verschiedene Zeitlinien gezeigt werden, die das Düster-Deprimierende der Grundidee in den Fokus rücken, gelten nicht umsonst als Klassiker im Star Trek-Kanon. Die Serie wurde revitalisiert und langsam, aber sicher änderte sich die Meinung vieler kritischer Fans.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Drei müde Jahre ...Technik, die gut altert 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Viewsonic XG2703-GS 27 Zoll IPS WQHD 165Hz für 449,75€, LG 32UL500-W 4K-UHD für 279...
  2. (u. a. LG OLED65BX9LB 65 Zoll für 1.555,78€, Playstation Hits für je 9,99€, u. a. Horizon...
  3. (u. a. Bosch Akku-Bohrschrauber GSR 12 für 99,95€, Hisense 43AE7200F 43-Zoll-LED für 299€)
  4. 166,99€ (Bestpreis!)

Neuro-Chef 26. Mär 2020

ansonsten habe ich Voyager beim erneuten Anschauen letztes Jahr wieder sehr genossen. Und...

LH 20. Mär 2020

Das ändern einer Figur ist "mentale Gewalt"? Albern. Einfach albern. Wer eine Geschichte...

LH 18. Mär 2020

Wohl leider war, zumal man als Showrunner von DW am Ende auch wenig Anerkennung, aber...

LH 18. Mär 2020

So wirklich groß ist das Schiff ja nicht, und als Transporter - was es wohl sein soll...

Trockenobst 18. Mär 2020

TNG fand ich damals schon zu Amerikanisch, DS9 wurde in der Hinsicht offener in der...


Folgen Sie uns
       


Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

    •  /