Star Trek: Voyager-Dokumentation ist bereits überfinanziert

2020 feierte Star Trek Voyager 25-jähriges Jubiläum, jetzt soll eine Doku gedreht werden. Die Idee stößt bei Fans auf reges Interesse.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Crew der Voyager
Die Crew der Voyager (Bild: Getty)

Die Macher einer geplanten Dokumentation zur Science-Fiction-Serie Star Trek Voyager haben per Crowdfunding bereits 4,5-mal so viel Geld gesammelt wie ursprünglich geplant. Das Finanzierungsziel liegt bei umgerechnet knapp 126.000 Euro, bis dato sind über 580.000 Euro zusammengekommen. Die Kampagne läuft noch bis Anfang April 2021.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler mobile Applikationen/App-Entwicklung für Frontend oder Backend (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd
  2. Juristischer Berater (m/w/d) IT
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
Detailsuche

Die Dokumentation soll von dem Studio 455 Films gedreht werden, das bereits die Spock-Doku For The Love Of Spock und den DS9-Film What We Left Behind gedreht hat. Das Studio wird von einer Reihe von Darstellern der Serie unterstützt. Im Kampagnenvideo haben unter anderem Tim Russ (Tuvok), Garrett Wang (Harry Kim), Ethan Phillips (Neelix) und Kate Mulgrew (Kathryn Janeway) Auftritte.

Das per Crowdfunding gesammelte Geld soll sowohl für die eigentliche Produktion des Dokumentationsfilms verwendet werden als auch für die Erfüllung der Unterstützungsbeiträge. Den Machern zufolge befindet sich das Projekt noch in einer frühen Phase, in der Interviews und unterstützendes Bildmaterial aufgenommen werden.

Zahlreiche Stretch Goals bereits erreicht

Mit dem Geld sollen unter anderem Grafiken und Animationen sowie die Post Production finanziert werden. Im Laufe der Kampagne konnten bereits einige Stretch Goals freigeschaltet werden, also Aufwertungen für die Produktion des Films. So wird es mehr 3D-Animationen geben, die Länge wurde von 60 auf 90 Minuten erhöht, es wird einen eigens komponierten Soundtrack geben und eine für den November 2021 geplante Reunion soll gefilmt und in der Doku gezeigt werden.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Unterstützungsbeiträge rangieren von 5 US-Dollar bis hin zu 10.000 US-Dollar, bei denen Unterstützer als Associate Producer in den Credits des Films genannt werden. Für 50 US-Dollar können Unterstützer ihren Namen zusammen mit anderen im Abspann zeigen lassen. Für 35 US-Dollar gibt es ein Anstecker-Set, für 36 US-Dollar ein T-Shirt.

Star Trek - Voyager: Complete Boxset (48 Discs)

Captain Janeways Kaffeetasse gibt es für 50 US-Dollar, ab 100 US-Dollar können Unterstützer mit verschiedenen Darstellern aus dem Star-Trek-Universum eine Videokonferenz abhalten. Mit dabei sind unter anderem Nana Visitor, Terry Farrell, Garrett Wang und Tim Russ. Ab 1.000 Euro gibt es sogenannte Außenmissionen: Unterstützer können mit verschiedenen Darstellern Orte in den USA besuchen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /