Androiden, romulanische Prophezeiungen und Intrigen

Zentral für die Geschichte von Star Trek: Picard ist eine absolut menschlich wirkende Androiden-Frau, Soji Asha. Sie kommt erst im Laufe der Serie selbst dahinter, dass sie kein echter Mensch ist, sondern eine Rolle in der romulanischen Prophezeiung zum Ende allen Lebens in der Galaxie spielt. Picard will Soji helfen, ihre Herkunft zu erfahren und dadurch gleichzeitig die romulanische Verschwörung in der Föderation aufdecken. Diese Reise unternimmt er allerdings nicht allein, sondern mit einer notdürftig zusammengestellten Crew aus Outcasts - allesamt traumatisierte und gebrochene Charaktere. Von der Sternenflotte kann er keine Hilfe erwarten, er gilt bei den Offiziellen als Persona non grata.

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Manager (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
Detailsuche

Soji wird gespielt von der jungen britischen Schauspielerin Isa Briones, die zuvor unter anderem im Musical Hamilton mitgewirkt hat. Briones gehört zu den Highlights in der Besetzung, sie spielt ihre Rolle absolut glaubwürdig und ohne übertriebenes Pathos. Ihre Enttäuschung und ihr Schmerz, als sie herausfindet, dass alle ihre Erinnerungen an Familie, Freunde und ihre Vergangenheit nur programmiert sind, wirken überzeugend und echt.

Auch die restliche Crew ist gut besetzt: Alison Pill spielt Dr. Agnes Jurati, eine junge, nach dem Androidenverbot gelangweilte Wissenschaftlerin für synthetische Studien, die sich trotz ihrer zahlreichen Ängste Picard anschließt. Pill schafft es, die dramatische Entwicklung ihres Charakters in all ihren Facetten darzustellen, wobei sie stets glaubhaft wirkt - eine Kunst angesichts der Hintergrundgeschichte von Dr. Jurati und ihrer Verbindung zur romulanischen Prophezeiung.

Manche Schauspielleistungen wirken stellenweise etwas übertrieben

Bei den Figuren von Picards Raumschiffkapitän Chris Rios, gespielt von Santiago Cabrera, und der ehemaligen Nachrichtendienstoffizierin Raffaela "Raffi" Musiker, gespielt von Michelle Hurd, empfinden wir die Darstellung zwischenzeitlich als etwas zu stereotypisch: Rios raucht als Südamerikaner stets eine Zigarre, trinkt Pisco und spielt Fußball, Raffi als von ihrem Sohn entfremdete Mutter agiert mitunter zu mütterlich. Im Laufe der Serie treten die stereotypischen Merkmale dieser Charakterzüge allerdings in den Hintergrund, ohne den Fokus auf die durchaus interessanten Vorgeschichten der Charaktere zu verlieren.

  • Evan Evagora als romulanischer Assassine Elnor; im Hintergrund Alison Pill als Cybernetikexpertin Dr. Agnes Jurati (Bild: Amazon)
  • Auch Jeri Ryan ist in ihrer Rolle als Seven Of Nine aus Raumschiff Voyager zu sehen. (Bild: Amazon)
  • Admiral Picard bei seinem Versuch, die Sternenflotte von der Dringlichkeit seiner Mission zu überzeugen. (Bild: Amazon)
  • Der Kapitän von Picards Reisegelegenheit Chris Rios wird von Santiago Cabrera gespielt. (Bild: Amazon)
  • Kapitän Rios beim Steuern des Raumschiffs. (Bild: Amazon)
  • Picard und Elnor sind durch eine gemeinsame Vergangenheit verbunden. (Bild: Amazon)
  • Patrick Stewart nimmt in Star Trek Picard seine Paraderolle als Admiral Jean-Luc Picard wieder auf. (Bild: Amazon)
  • Picard auf der Suche nach einer neuen Crew; im Hintergrund Michelle Hurd als Raffi Musiker (Bild: Amazon)
  • Isa Briones spielt Soji Asha, Harry Treadaway ist als Romulaner Narek zu sehen (Bild: Amazon)
  • Neben Patrick Stewart sind einige weitere Stars vergangener Star-Trek-Serien zu sehen - unter anderem Jonathan Frakes als William Riker. (Bild: Amazon)
Picard und Elnor sind durch eine gemeinsame Vergangenheit verbunden. (Bild: Amazon)
Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nicht anfreunden können wir uns hingegen mit der Figur des Elnor, einer Art romulanischen Legolas, gespielt von Evan Evagora. Zwar springt Elnor zwischenzeitlich immer wieder als Lebensretter für verschiedene Charaktere ein, seine Vorgeschichte wird allerdings nur halbherzig erzählt und spielt im Laufe der Serie im Grunde keine Rolle mehr. Ebenfalls etwas farblos bleibt der romulanische Agent Narek, gespielt von Harry Treadaway, der im Zusammenspiel mit Soji eine nicht unerhebliche Rolle in der Serie spielt.

Star Trek: Picard profitiert neben der insgesamt weitgehend überzeugenden Besetzung vom Einsatz zahlreicher Gaststars. Dazu zählen bekannte Gesichter wie Jonathan Frakes als Captain William Riker, Marina Sirtis als Counselor Deanna Troi, Jeri Ryan als ehemalige Borg Seven of Nine vom Raumschiff Voyager sowie Brent Spiner als Data und Altan Inigo Soong, dem Sohn des Data-Erschaffers Noonian Soong. Für Fans der alten Star-Trek-Serien gibt es noch einen weiteren interessante Auftritt: Jonathan Del Arco konnte für seine Rolle als Hugh wiedergewonnen werden, die er in Next Generation gespielt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-LucStar-Trek-Altstars mit stellenweise gewichtigen Rollen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


DerCaveman 01. Apr 2020

Ernst Meincke ist seit seinem Schlaganfall nicht 100% wieder zurück, aber ich finde es...

rocnathan 01. Apr 2020

Weiß ja nicht, was ihr für eine Serie gesehen habt. - Die Serie versucht in jeder...

smdgfX 31. Mär 2020

Ich fand die Serie großartig... Langsamer Start, aber ich habe Lust auf mehr.

eidolon 30. Mär 2020

Manchen könnte man echt Original Star Trek oder TNG vorsetzen und sie würden trotzdem...

Ach 30. Mär 2020

Streng physikalisch immer via nem Wurmloch, also mal nen ziemlich genauen Blick auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /