Star Trek: Hauptbesetzung von Next Generation tritt in Picard auf

In der dritten Staffel von Star Trek: Picard werden alle Schauspieler der Brückencrew aus Next Generation auftreten - es wird die letzte Staffel sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Patrick Stewart und Jonathan Frakes in der ersten Staffel von Picard
Patrick Stewart und Jonathan Frakes in der ersten Staffel von Picard (Bild: Star Trek/ViacomCBS)

Der Showrunner der dritten Staffel von Star Trek: Picard, Terry Matalas, hat bekanntgegeben, dass in der kommenden Staffel neben Patrick Stewart auch LeVar Burton, Michael Dorn, Jonathan Frakes, Gates McFadden, Marina Sirtis und Brent Spiner auftreten werden. Damit sind alle Schauspieler, die in Next Generation zusammen mit Stewart die Hauptcrew der Enterprise dargestellt haben, wieder vereint.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Pinion GmbH, Denkendorf
  2. Software Quality Assurance Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Matalas hat in der auf der Webseite von Star Trek veröffentlichten Pressemitteilung zudem bestätigt, dass es sich bei der dritten Staffel um die letzte handeln wird. Aktuell ist auch in Deutschland die zweite Staffel von Picard zu sehen. Auf die Frage, ob Picard nach drei Staffeln enden würde, gab es nach einem Interview mit Patrick Stewart verschiedene Antworten - je nach Auslegung der Antworten des britischen Schauspielers.

"Es ist passend, dass die Geschichte von Jean-Luc Picard damit endet, dass ihres Anfangs gedacht wird - mit seinen engsten und loyalsten Freunden von der USS Enterprise", erklärt Matalas. Die dritte Staffel soll sich Matalas zufolge vor allem auf einem Raumschiff abspielen - auch dies wäre ein Bezug zu Next Generation.

Troi und Riker waren bereits in Staffel 1 dabei

In der ersten Staffel von Picard nahmen bereits Jonathan Frakes und Marina Sirtis ihre Rollen aus Next Generation wieder auf - als William Riker und Deanna Troi. Außerdem spielte Brent Spiner Altan Inigo Soong, den Sohn von Noonien Soong, und Data. Auch in der zweiten Staffel haben Schauspieler aus Next Generation Gastauftritte.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zum Inhalt der dritten Staffel macht Matalas keine weiteren Angaben. Auf Twitter ist ein anderthalb Minuten langer Trailer zu sehen, der Picard zeigt, wie er offenbar seine alte Uniform betrachtet. Im Hintergrund sind die Stimmen der genannten Schauspieler zu hören.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Celsi 09. Apr 2022 / Themenstart

Ich vergleiche sie gerne mit Jar Jar Binks... nervig und nicht lustig.

Celsi 07. Apr 2022 / Themenstart

Ja, seh ich genauso. The Orville ist ja genauso, ehet versehentlich, von der Comedy zum...

D! 07. Apr 2022 / Themenstart

Marina Sirtis sah schon in der 1. Staffel "merkwürdig" aus. Bin gespannt ob Gates...

Sharra 07. Apr 2022 / Themenstart

Willst du uns jetzt auch noch weissmachen, der Typ heisst nicht Pickert, und die Mühle...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /