Mark Hamill gefiel die R2-D2-Sternwarte

Golem.de: Viele stellen ja immer die Frage: Star Trek oder Star Wars? Bei Ihnen ist die Antwort: Beides. 2018 haben Sie die Volkssternwarte Zweibrücken mit Studierenden in R2-D2-Optik angestrichen. Haben Sie erwartet, dass das derart viral gehen würde?

Stellenmarkt
  1. IT-Engineer (m/w/d) Citrix & Microsoft
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)
    Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen
Detailsuche

Zitt: Im Spätsommer 2018 haben wir die Sternwarte angestrichen. An einem Abend ruft mich ein Redakteur von einer regionalen Zeitung an und sagt: "Ich hab gesehen, dass ihr da an der Sternwarte was macht, was ist da los?" Ich habe dann gesagt: "Bitte warte doch noch mit einem Artikel", weil wir mit den Arbeiten noch nicht fertig waren. Aber hier gibt es zwei regionale Zeitungen und die sind natürlich in Konkurrenz miteinander. Also hat er gesagt: "Ob du das willst oder nicht, morgen ist das in der Zeitung." Nach dem Zeitungsartikel 2018 war das Thema aber erst einmal für mich durch.

Im März 2019 hat Mark Hamill das auf irgendeiner Webseite gesehen und das war einer der schrägsten Tage in meinem Leben. Ich habe das erstmal nicht mitbekommen, dass dem das gefallen hat. Ich sitze also in meinem Büro und plötzlich ruft mich eine Presseagentur aus New York an. Ich denke: "Was zum Teufel ist denn da los, warum ruft mich eine Presseagentur aus New York an?" Ich habe wirklich zu dem Zeitpunkt noch nichts gewusst, und es hat keine 20 Minuten gedauert da hatte ich Rom in der Leitung, dann Portugal und so weiter.

Dann habe ich mal gegoogelt und habe das gesehen. Plötzlich wollte die ganze Welt wissen, was da bei uns los ist. Dann hat mich auch noch die Presseabteilung unserer Hochschule angerufen. Die haben an dem Tag 10 Millionen Viewer registriert in unserem Medienbeobachtungs-Tool, die sich für die Sternwarte interessieren - an einem Tag 10 Millionen! Nach einer Woche waren es 250 Millionen, das ist durch die Decke gegangen. Ich bin wirklich nicht nachgekommen mit Interviews.

Star Trek 1-10 [Blu-ray]
Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Golem.de: Haben sich die Besucherzahlen der Sternwarte denn positiv verändert nach der ganzen Aktion?

Zitt: Witzigerweise nicht, der Verein hat sich sogar ein bisschen beklagt. Wir haben jetzt eine bekannte Sternwarte, aber dass sich deshalb mehr Leute plötzlich für Astronomie interessieren, habe ich nicht bemerkt. Dann ist auch Corona gekommen, da war ja alles eh ein bisschen komisch und wir können vieles nicht mehr machen.

Golem.de: Herr Zitt, vielen Dank für die Zeit und das Interview!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Star Trek hat sich dem allgemeinen Filmgeschmack angepasst
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


cuthbert34 19. Feb 2021

Also ich empfinde das gar nicht so. Ich habe es schon an anderer Stelle geschrieben, aber...

Salzbretzel 19. Feb 2021

*lach* Keine Angst, ich kenne das Problem das ein spezielles Detail einem das ganze Werk...

/mecki78 19. Feb 2021

Du hast Leistung nicht verstanden. Erschafft eine Krankenschwester 2000 Arbeitsplätze...

CptData 18. Feb 2021

Das war, bevor es "erwachsen" wurde und jeder Optimismus gestrichten wurde zugunsten...

wolf.duttlinger 18. Feb 2021

Geil! Kauf ich. Sofort. Wo gibt's das??? :-D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Elektroauto: Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024
    Elektroauto
    Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024

    2024 sollen erste Elektrofahrzeuge von Xiaomi auf den Markt kommen - also etwas später als zunächst gedacht.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Werbeversprechen kassiert: Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil
    Werbeversprechen kassiert
    Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil

    Tesla hat die Website zu seinen Solarschindeln aktualisiert. Die Behauptung, dass diese dreimal stärker als Standardschindeln sind, wurde fallengelassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /