Star Trek hat sich dem allgemeinen Filmgeschmack angepasst

Golem.de: Dass die Action mehr anstelle der Diplomatie in den Vordergrund gerückt ist, ist das vielleicht auch ein Zeichen der heutigen Zeit? War die Welt früher optimistischer als heute?

Stellenmarkt
  1. Team Lead Cloud Power Solutions (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
  2. IT-Projektmanager ERP (m/w/d)
    Deutsche See GmbH, Bremerhaven
Detailsuche

Zitt: Ich sehe es eher so: Die Ansprüche an heutige Filme sind einfach anders. Bei einer Kinderserie wie Lassie früher spielte der Hund drei Minuten mit einem Hasen auf irgendeiner Wiese - das haben sich die Kinder damals gerne angeschaut. Wenn man das heute Kindern zeigt, dann schalten die spätestens nach 30 Sekunden ab.

Die Welt hat sich verändert, wir haben bessere Möglichkeiten, Trickaufnahmen zu machen. Und es hat sich eine Art Schnelllebigkeit entwickelt. Wir sind es gewohnt, an alle Informationen möglichst schnell heran zu kommen. Ich bin es gewohnt, jeden ständig erreichen zu können. Das hat in uns etwas bewirkt, dass wir ungeduldig geworden sind. Und wenn da jetzt ein Film gezeigt wird, wo nicht ständig irgendwelche schnellen Schnitte drin sind und Action, dann fühlen sich die Leute gelangweilt. Die Erwartungshaltung ist eine ganz andere als früher.

Wir waren früher eher noch so ein bisschen relaxed, wie man das heute so sagen würden, und haben uns das in Ruhe angeschaut. Heute brauchen viele nur noch Action, und genau nach diesen Kriterien werden neue Kinofilme beurteilt. Keine gute Entwicklung, aber ich glaube, das ist einfach so.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    26. November 2021, Virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Golem.de: Wie sind Sie eigentlich zu dem Thema Technik und Star Trek gekommen?

Zitt: Ich war schon immer technikaffin und habe immer viel gebastelt. Ich habe dann später Elektrotechnik studiert, zunächst an der Fachhochschule, danach nochmals an der Uni und habe dann an der Universität Saarbrücken promoviert. Ich bin nach dem Unistudium an der damaligen Fachhochschule in Zweibrücken als Assistent eingestellt worden und wurde noch während meiner Promotion gefragt, ob ich eine Vorlesung übernehmen könnte.

Star Trek 1-10 [Blu-ray]

Star Trek begleitet mich schon seit meiner Kindheit und Weihnachtsvorlesungen habe ich kennengelernt, als ich Student war. Als ich in Zweibrücken angefangen habe, gab es diesen Fachhochschulstandort erst seit einem Jahr und so etwas Traditionelles wie eine Weihnachtsvorlesung hatte sich einfach noch nicht etabliert. Also habe ich gesagt, ich biete mal sowas an und verbinde mein Hobby Star Trek mit der Idee der Weihnachtsvorlesung. Damals habe ich gedacht, das machen wir jetzt ein, zwei Mal, solange ich hier Assistent bin. Na ja, das war 1996, also sind wir 25 Jahre im Geschäft. Das ist irgendwann zum Selbstläufer geworden.

Golem.de: Wie hat sich die Resonanz entwickelt auf diese Verbindung zwischen Uni und Star Trek?

Zitt: Unsere Hochschulleitung hatte schon ein bisschen Bedenken gehabt. Wird das seriös? Erst recht bei einer ganz neuen Hochschule. Aber es hat sich sehr schnell herausgestellt, dass es eben seriös war. Es wurde von Anfang an sehr gut angenommen, unser damaliger größter Hörsaal war voll. Wir hatten im ersten Jahr 600 Studierende und über 200 sind zu dieser Weihnachtsvorlesung gekommen. Dann wurden irgendwann auch die größten Hörsäle zu klein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Bei Picard wird ein aktuelles Thema angesprochenMark Hamill gefiel die R2-D2-Sternwarte 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


cuthbert34 19. Feb 2021

Also ich empfinde das gar nicht so. Ich habe es schon an anderer Stelle geschrieben, aber...

Salzbretzel 19. Feb 2021

*lach* Keine Angst, ich kenne das Problem das ein spezielles Detail einem das ganze Werk...

/mecki78 19. Feb 2021

Du hast Leistung nicht verstanden. Erschafft eine Krankenschwester 2000 Arbeitsplätze...

CptData 18. Feb 2021

Das war, bevor es "erwachsen" wurde und jeder Optimismus gestrichten wurde zugunsten...

wolf.duttlinger 18. Feb 2021

Geil! Kauf ich. Sofort. Wo gibt's das??? :-D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /