Bei Picard wird ein aktuelles Thema angesprochen

Golem.de: An was denken Sie da konkret?

Stellenmarkt
  1. ERP-Anwendungsentwickler und -betreuer (m/w/d)
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Höxter
  2. Data Engineer (w/m/d)
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main, Bonn
Detailsuche

Zitt: Die optische Darstellung, wenn das Schiff mit Warp-Geschwindigkeit fliegt, wird beispielsweise realistischer dargestellt als früher, hier fließen die Erkenntnisse der Relativitätstheorie ein. Es gibt natürlich auch viele Leute, die können mit der Technik nichts anfangen, weil sie auf ganz andere Dinge stehen. Aber wenn man so ein bisschen technikaffin ist, dann hat Star Trek immer noch einen Reiz.

Golem.de: Also auch von der Technikseite aus sind die neuen Serien durchaus noch realistisch? Ich denke jetzt gerade an den Sporenantrieb von Discovery.

Zitt: Ja gut, ich meine, der Sporenantrieb ... Aus wissenschaftlich-technischer Sicht tut man sich mit Erklärungen dabei schwer. Sie mussten sich wohl was Neues ausdenken, und zwar etwas, was in der normalen Star-Trek-Zeitlinie dann auch nicht mehr vorkommt. Das hat man eigentlich so ganz gut gemacht. Auch, dass man das an bestimmten Personen festmacht - dass also nicht jeder das Ding bedienen kann.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Golem.de: Finden Sie die neuen Star-Trek-Serien insgesamt überzeugend?

Zitt: Mir gefallen Discovery und Picard sehr gut. Bei Picard wird ein sehr aktuelles Thema angesprochen. Es geht letztendlich um die technologische Singularität, wie wir es heute nennen. Also um den Zeitpunkt, von dem an künstliche Intelligenzen in der Lage sind, sich selbst zu reproduzieren oder selbst weiterzuentwickeln - und irgendwann vielleicht intelligenter werden als Menschen. Das ist schon ein ganz brandaktuelles Thema, das meiner Meinung nach auch gut umgesetzt ist.

Man muss ja mit der Zeit gehen und eine neue Star Trek Serie zu machen heißt ja nicht, dass man einfach dort weitermacht, wo man früher aufgehört hat. Man muss auch offen sein gegenüber neuen Ideen. Man muss einfach der neuen Generation auch die Chance geben, Star Trek ein bisschen anders darzustellen - vielleicht ein bisschen angepasst an die heutige Generation. Und trotzdem den alten Fans gerecht zu werden - das ist genau das, was die machen. Wenn man das natürlich nicht sehen will oder andere Erwartungen hat, ja, dann kann ich den Leuten auch nicht helfen. Mir persönlich gefallen die neuen Serien.

Golem.de: Haben Sie einen Favoriten bei den Serien?

Zitt: Ich habe keinen Favoriten, sondern mir gefällt etwa die Originalserie mit Kirk auf ihre Art. Picard gefällt mir genauso gut - nicht besser, nicht schlechter - auf eine andere Art und Weise, und so muss man eben auch mit den neuen Serien umgehen.

Golem.de: Hat Star Trek immer noch die Kraft, Menschen zu motivieren, einen technischen Beruf zu erlernen oder sogar Physik zu studieren?

Zitt: Ja, das höre ich immer wieder. Wobei man schon sagen muss, dass Star Trek in den 80ern und 90ern einen ganz anderen Stellenwert hatte als heute. Aber es ist trotzdem so, dass die Leute das noch kennen und sich davon inspirieren lassen.

Star Trek 1-10 [Blu-ray]

Golem.de: Woran liegt es, dass der Stellenwert nicht mehr so hoch ist wie um das Jahr 1990 herum?

Zitt: Ich glaube, da gibt es mehrere Gründe. Erstens das Angebot: Es gibt sehr viel mehr Serien, die in ganz bestimmte Sparten reingehen - früher war das bei weitem nicht so breit gefächert. Heute findet jeder für seine Interessen eine Serie. Auch im Bereich Science-Fiction gibt es sehr viel mehr, beispielsweise The Mandalorian, The Expanse, Battlestar Galactica und so weiter - und Star Trek.

Da kann man ja gar nicht mehr alles schauen. Das hat sicherlich dazu geführt, dass eine Serie wie Star Trek damals einen anderen Stellenwert hatte. Dann kam sicherlich noch dazu, dass man diese tollen technischen Visionen zuvor noch nie gesehen hatte. Auch die Tricktechnik ist ja da erst so richtig entstanden, das war alles ganz neu und hat einen anderen Eindruck hinterlassen als heute.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Star-Trek-Experte: "Star Trek zeigt uns eine Zukunft, die erstrebenswert ist"Star Trek hat sich dem allgemeinen Filmgeschmack angepasst 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


cuthbert34 19. Feb 2021

Also ich empfinde das gar nicht so. Ich habe es schon an anderer Stelle geschrieben, aber...

Salzbretzel 19. Feb 2021

*lach* Keine Angst, ich kenne das Problem das ein spezielles Detail einem das ganze Werk...

/mecki78 19. Feb 2021

Du hast Leistung nicht verstanden. Erschafft eine Krankenschwester 2000 Arbeitsplätze...

CptData 18. Feb 2021

Das war, bevor es "erwachsen" wurde und jeder Optimismus gestrichten wurde zugunsten...

wolf.duttlinger 18. Feb 2021

Geil! Kauf ich. Sofort. Wo gibt's das??? :-D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /