Abo
  • IT-Karriere:

Star Trek: Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft

Bereits Ende 2019 soll die Star-Trek-Serie mit Patrick Stewart als Jean-Luc Picard starten, so der Sender CBS. Der ehemalige Captain der Enterprise soll Gerüchten zufolge rund 20 Jahre nach seinem letzten Kinoabenteuer wieder ins All aufbrechen.

Artikel veröffentlicht am ,
Patrick Stewart im September 2018 auf einer Veranstaltung in London
Patrick Stewart im September 2018 auf einer Veranstaltung in London (Bild: Dan Istitene/Getty Images)

Irgendwann Ende 2019 sagt Jean-Luc Picard womöglich mal wieder "Energie" - jedenfalls soll dann die neue Star-Trek-Serie mit Schauspieler Patrick Stewart starten. Das sagte David Nevins, Kreativchef des US-Fernsehsenders CBS, laut The Wrap auf einer Veranstaltung in Los Angeles. Der Termin liegt früher, als die meisten Fans nach der Ankündigung der neuen Serie im Sommer 2018 erwartet haben dürften. Außerdem bedeutet es, dass 2019 ein starkes Trek-Jahr wird - schließlich soll kurz nach Jahresanfang die Discovery durch ihre zweite Staffel sausen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. DIS AG, Raum Wolfsburg

Michael Chabon, einer der Autoren der neuen Serie mit Picard, verkündete auf Instagram, dass die Geschichte vermutlich im Jahr 2399 anfangen werde - also rund 20 Jahre nach Nemesis, dem bislang letzten Kinofilm mit der Next Generation. Außerdem machte Chabon eine Andeutung, dass das außerirdische Volk der Metamorph eine Rolle spielen werde. Kamala, eine Vertreterin dieser menschlich aussehenden, extrem empathischen Aliens, hatte sich in einer Episode von The Next Generation in Picard verliebt - womöglich wird diese Folge aufgegriffen.

Patrick Stewart trat bisher als Captain Jean-Luc Picard in sieben Staffeln von Star Trek - The Next Generation (1987 bis 1994) auf. Außerdem hat er den Kapitän der Enterprise in vier Kinofilmen verkörpert: Star Trek Generations (1994), Star Trek - First Contact (1996), Star Trek - Insurrection (1998) und Star Trek - Nemesis (2002). Seitdem hat Stewart in vielen weiteren Filmen mitgespielt, sich aber auch immer wieder positiv über eine Rückkehr zu Star Trek geäußert.

Inzwischen ist auch bekannt, wann die erste Folge der zweiten Staffel von Star Trek Discovery zu sehen sein wird: Am 18. Januar 2019 soll es soweit sein. Ab dann dürfte auf Netflix im Wochentakt eine weitere Episode freigeschaltet werden - ungefähr parallel zur Ausstrahlung in den USA.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 54,99€
  3. 4,99€
  4. (-90%) 5,99€

gfa-g 15. Jan 2019

Von mir aus dürfen solche Individuen sofort in Rente, sie vergiften alles.

gfa-g 15. Jan 2019

Netter Seitenhieb, Orthographie hat allerdings nichts mit Wissenschaft zu tun. Wenn...

neocron 08. Jan 2019

++

Dcs69S 04. Jan 2019

Wie wäre es mit einem Treffen der Capt'ns so lange alle Darsteller noch leben? Kirk ist...

lupusterra 25. Dez 2018

und das in dem Jahr wo heft 3000 von Perry Rhodan rauskommt , wenn das mal kein zufall...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde


        •  /