Star Trek: Dritte Staffel von Lower Decks startet am 25. August

Die animierte Star-Trek-Serie Lower Decks geht in die dritte Runde: Ab dem 25. August startet die neue Staffel mit zehn Folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Crew der USS Cerritos
Die Crew der USS Cerritos (Bild: Paramount+/Twitter)

Die Star-Trek-Serie Lower Decks ist zurück. Wie Produzent Mike McMahan auf Twitter angekündigt hat, wird die dritte Staffel am 25. August 2022 auf Paramount+ starten. In Deutschland soll die Serie wie bisher bei Amazon Prime Video zu sehen sein - auf eine entsprechende Bestätigung seitens Amazons warten wir noch.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Prozess- / Organisationsentwicklung
    KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen, Essen
  2. Produktmanager Machine Vision Software (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
Detailsuche

Engadget zufolge soll die neue Staffel zehn Folgen haben, jeweils donnerstags soll eine neue Folge erscheinen. In Deutschland sind die Episoden bisher immer am darauffolgenden Freitag abrufbar gewesen. Paramount+ verspricht eine "schockierende Auflösung" des Cliffhangers am Ende der zweiten Staffel der Serie, die im Oktober 2021 endete.

Star Trek: Lower Decks wurde von Mike McMahan geschaffen, der auch Rick and Morty produziert hat. In der Serie geht es um die Abenteuer des eher unwichtigen Sternenflottenschiffs USS Cerritos und dessen Crew. Im Mittelpunkt stehen junge Fähnriche.

Lower Decks hat einzigartigen Ansatz

Mit diesem Ansatz unterscheidet sich Lower Decks stark von allen anderen Star-Trek-Serien, in denen es für gewöhnlich um Brückenoffiziere auf wichtigen Schiffen oder Raumstationen geht. In Lower Decks hingegen stolpert die Crew meist von einem Fettnäpfchen ins nächste.

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.10.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die animierte Serie hat einen deutlich komödiantischeren Ansatz als alle anderen Star-Trek-Serien. In den Rezensionen von Golem.de hat die Serie bislang sehr gut abgeschnitten, da sie deutlich erkennbar von Star-Trek-Fans gemacht wird - Serienschöpfer McMahan und die Sprecherin von Beckett Mariner, Tawny Newsome, sind ausgesprochene Trekkies. In den bisherigen Staffeln gab es zahlreiche Anspielungen auf frühere Episoden verschiedenster Star-Trek-Serien. Oft nimmt sich die Serie dabei auch nicht sonderlich ernst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /