Star Trek Discovery angeschaut: Star Trek - eine neue Hoffnung

Klingonen sind gruseliger, Lens Flares immer noch in und die Geschichte hat Potenzial: Die ersten beiden Folgen von Star Trek Discovery sind ausgestrahlt worden. Neu-Trekkies könnte der vielversprechende Serienstart aber etwas überfordern.

Eine Rezension von veröffentlicht am
Das nenne ich mal furchterregende Klingonen.
Das nenne ich mal furchterregende Klingonen. (Bild: CBS)

Zwölf Jahre hat es gedauert. Zwölf Jahre, in denen ich mich mit Wiederholungen von Star Trek Voyager, Next Generation und Deep Space Nine über Wasser halten musste. Mittlerweile kann ich mehrere Rollen in den verschiedenen Serien nachspielen und ertappe mich dabei, wie Commander Riker mit schräg angewinkeltem Kopf durch Türen zu laufen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Hybride Arbeit: Das Schlechteste aus zwei Welten?
Hybride Arbeit: Hybride Arbeit: Das Schlechteste aus zwei Welten?

Frust plus Probleme statt Arbeiten im Grünen plus Kollegenkontakt: Hybrides Arbeiten misslingt oft - muss es aber nicht.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
Post-Quanten-Kryptografie: Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
Eine Analyse von Hanno Böck


Data Mesh: Herr der Daten
Data Mesh: Data Mesh: Herr der Daten

Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
Von Mario Meir-Huber


    •  /