• IT-Karriere:
  • Services:

Star Trek: CBS arbeitet an vierter Staffel von Star Trek Discovery

Gerade erst ist die dritte Staffel von Star Trek Discovery angelaufen. Fans können sich schon jetzt auf mindestens eine weitere freuen.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Trek: Discovery wird um eine weitere Staffel verlängert.
Star Trek: Discovery wird um eine weitere Staffel verlängert. (Bild: CBS)

Kurz nach der Premiere der dritten Staffel von Star Trek: Discovery hat der US-Sender und Rechteinhaber CBS die vierte Staffel in Auftrag gegeben. Dem Filmmagazin Deadline zufolge sind wieder bekannte Gesichter dabei, darunter Michael-Burnham-Darstellerin Sonequa Martin-Green und Doug Jones als der Kalpien Saru. Hinter der Kamera wird Produzent Alex Kurtzman agieren, der bereits für vorangegangene Folgen Produzent und Ersteller war. Die Drehbuchautorin Michelle Paradise wird einige Episoden schreiben und produziert ebenfalls mit.

Stellenmarkt
  1. Universität zu Köln, Köln
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, München

Für alle beteiligten Akteure wurden während der Produktion strenge Covid-19-Regeln aufgestellt. Das könnte den Dreh und die Post Production der vierten Staffel verzögern. Begonnen hatte die Arbeit an neuen Episoden wohl aber bereits vor dem Release der dritten Staffel. Ob wieder 13 Episoden für Staffel 4 entstehen, ist nicht bekannt.

Star Trek: Discovery in der Zukunft

Über die Handlung wurde ebenfalls bisher noch nichts verraten. Verständlich, läuft die dritte Staffel doch gerade erst auf CBS All Access in den USA und auf Netflix international an. Die erste Folge konnte Golem.de bereits anschauen. Michael Burnham findet sich dabei in der fernen Zukunft wieder und muss sich auf der Suche nach der Föderation gegen Alien-Spezies und andere Gefahren behaupten. Die Redaktion wünscht sich generell weniger Pathos, was möglicherweise in den zwölf weiteren Episoden umgesetzt wird.

Star Trek: Discovery - Staffel 2 [Blu-ray]

Neben der vierten Staffel für Star Trek: Discovery wurde bereits im Januar 2020 bekannt, dass auch die auf Amazon Prime Video gezeigte Serie Star Trek: Picard mit Sir Patrick Stewart mindestens eine weitere Staffel erhalten wird. Zudem wird eine weitere Serie produziert: Star Trek: Strange New Worlds soll ein Ableger von Discovery sein und verfolgt die Geschichte von Ethan Peck als Spock, Anson Mount als Captain Pike und Rebecca Romjin als Nummer Eins.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 14,99€

TheNX 24. Okt 2020 / Themenstart

Zitat: "...Dem Filmmagazin Deadline zufolge sind wieder bekannte Gesichter dabei...

demon driver 21. Okt 2020 / Themenstart

Darunter leidet heute ja auch DS9, und auf ein (echtes) Remastering ist weder hier noch...

Doedelf 21. Okt 2020 / Themenstart

Da bin ich voll bei dir. 1. Staffel hat mir auch gut gefallen (ok, bei den Klingonen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
    IT-Teams
    Jeder möchte wichtig sein

    Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
    Von Miriam Binner

    1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
    2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
    3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

      •  /