Abo
  • Services:
Anzeige
Oberfläche eines Himmelskörpers in Star Citizen
Oberfläche eines Himmelskörpers in Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Star Citizen: "Wir brauchen euch demnächst auf unseren Monden"

Oberfläche eines Himmelskörpers in Star Citizen
Oberfläche eines Himmelskörpers in Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Seit fast zwei Jahren arbeitet das Frankfurter Team von Cloud Imperium Games an der Darstellung von Planeten und Monden in Star Citizen. Nun steht die sogenannte Planetary Tech laut Chefentwickler Chris Roberts kurz vor der Veröffentlichung.

Das Entwicklerstudio Cloud Imperium Games hat auf seiner Webseite die Produktionspläne für sein Weltraumspiel Star Citizen veröffentlicht. Darin können Unterstützer relativ detailliert nachlesen, wann welches Element fertig sein soll. Besonders spannend sind die Pläne für das Update auf Version Alpha 3.0, das Ende Juni 2017 erscheinen soll.

Anzeige

Eine der wichtigsten Neuerungen von Alpha 3.0 wird die Planetary Tech. Damit ist die Möglichkeit gemeint, aus dem Weltall einen Planeten oder Mond anzusteuern und dann ohne spürbare Ladezeiten nahtlos mit einem Raumschiff zu landen, auszusteigen und darauf zu laufen - und das mit beeindruckend aussehender Grafik.

An der dafür nötigen Technologie hat die Frankfurter Niederlassung von Cloud Imperium Games gearbeitet, die zu großen Teilen aus ehemaligen Mitarbeitern von Crytek besteht. In der Alpha sollen Spieler auf drei Himmelskörpern landen können, um das System auszutesten, so Chefdesigner Chris Roberts in einem Schreiben an die Community.

"Es gibt für die Weiterentwicklung von Star Citizen nichts Wichtigeres als eure Rückmeldungen - und das bedeutet, dass wir euch in der nächsten Version auf unseren Monden brauchen", so Roberts. Später sollen Spieler auf allen Planeten oder ähnlichen Objekten landen können.

In den Produktionsplänen geht das Studio relativ detailliert in Bereichen wie Persistent Universe, Gameplay und Core Tech auf den aktuellen Status der Arbeiten ein und darauf, was noch zu erledigen ist. Ob das dann alles so wie geplant klappt, bleibt natürlich abzuwarten. Das Team rund um Chris Roberts ist zwar durchaus für Qualität bekannt, nicht aber für übertriebene Pünktlichkeit.


eye home zur Startseite
gadthrawn 20. Jun 2017

Nicht? Jemand der noch nie mit Geld umgehen konnte und jedes Projekt extrem verzögerte...

Yueka 22. Mai 2017

Was du beschrieben hast ist prozedurale Generierung, auch wenn das Ergebnis das selbe...

Hotohori 20. Apr 2017

Hat mich nie interessiert und wurde zurecht gestrichen. Frontier entwickelt aber im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Satisloh GmbH, Wetzlar
  3. SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. SYSback AG, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Wenn man Alexa fragt, ob sie Feministin ist...

    Tommy8420 | 23:15

  2. Re: der-stürmer.de als neue Domain?

    lenbus8 | 23:12

  3. Re: Wieder online nach 27h

    x2k | 23:07

  4. Re: Hätte mich auch gewundert wenn nicht

    Hackfleisch | 23:05

  5. Re: Der Basispreis war doch bloss PR

    JackIsBlack | 22:56


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel