Abo
  • Services:

Reaktor aus, Jetpack an

Für das FPS-Modul sind derzeit mehrere Spielmodi wie Team Deathmatch geplant, im persistenten Universum hängt es davon ab, wo wie gekämpft wird. In der Demo auf der PAX Australia treffen zwei 4-Mann-Gruppen aufeinander, die sich zu Beginn vorsichtig durch eine düstere und verwinkelte Raumstation navigieren. Taschenlampen lassen die Spielfiguren schicke Schatten werfen, die Animationen sind teils noch Platzhalter.

  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
  • FPS-Modul (Screenshot: CIG)
FPS-Modul (Screenshot: CIG)
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Schon in der Vorführversion gibt es unterschiedliche Panzerungen, Laufgeschwindigkeiten und Waffen - etwa eine Art Maschinengewehr, eine Shotgun oder eine Pistole. Im Essensraum treffen die beiden Teams schließlich aufeinander: Gegner blinken rot auf dem Radar, Glas splittert, Teller fliegen umher, wir lehnen uns um Ecken, ein Spieler geht trotz Schutzschild zu Boden.

In der zweiten Runde marschiert einer der Angreifer in den Maschinenraum und deaktiviert die Energieversorgung des Reaktors, der die Schwerkraft auf dem Schiff erzeugt. Ausrüstungsgegenstände und Kisten schweben umher, die Spieler schalten ihre Jetpacks (Manned Maneuvering Units) ein und stoßen sich von der Umgebung ab - wie einst in Shattered Horizon.

Im Frachtraum kommt es zum Duell der beiden Gruppen, bis schließlich nur noch ein Spieler übrig ist - umgeben von in der Schwerelosigkeit des FPS-Moduls treibenden Toten. Uns hat die Demo gut gefallen, Illfonic hat die klassische Shooter-Mechanik sauber umgesetzt.

Nun sind wir gespannt, wie sich das Modul im Frühjahr 2015 auf dem heimischen Rechner spielt.

 Star Citizen: Schwerelos im FPS-Modul
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Hotohori 04. Nov 2014

Nicht unbedingt, gerade in MMORPGs wird oft gerne gecheatet um unliebsame Gameplay...

Johnny Cache 03. Nov 2014

Hab irgendwann mal neue Concept Art davon gesehen, aber habe keinen Schimmer ob das jetzt...

Hotohori 03. Nov 2014

Ja, er kommt mit Controllern nicht klar. ;)

lenox 03. Nov 2014

ja genauso wie die so genannten G-Kräfte usw... das ist etwas was mich im Moment so...

vulkman 03. Nov 2014

Hat jemand hier eigentlich mal Parkan 2 gespielt? Das war das erste Spiel, das ich kenne...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wissenschaft Die Neuvermessung der Welt
  2. Wissenschaft Rekorde ohne Nutzen
  3. Icarus Forscher beobachten Tiere via ISS

    •  /