Abo
  • Services:
Anzeige
Star Citizen
Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Star Citizen: Kein Bunny-Hopping im Ego-Shooter-Modul

Star Citizen
Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Schleichen ja, wild herumspringen wie Call of Duty - nein: Das Entwicklerteam hinter dem Ego-Shooter-Teil von Star Citizen hat erste Informationen bekanntgegeben. Wenn die Entwicklung wie geplant verläuft, wird das Modul im Frühjahr 2015 erscheinen.

Anzeige

Im Frühjahr 2015 soll nach dem Hangar- und dem Dogfight-Modul ein weiterer Teil von Star Citizen erscheinen: Das First-Person-Shooter-Modul, an dem momentan rund 30 Entwickler im Auftrag von Chris Roberts' Entwicklerstudio Cloud Imperium Games auf Basis der Cryengine arbeiten. Im Rahmen eines Ask me Anything (AMA) auf Reddit hat das Team nun erstmals über die Inhalte des Moduls gesprochen.

Das soll sich an eher taktischen Titeln wie Rainbox Six, Arma und Counter-Strike orientieren und weniger an schneller Action wie in Call of Duty. So sagt das Team auch, dass es kein "Bunny Hoppping" geben solle - gemeint ist wildes Herumhüpfen, um feindlichen Kugeln auszuweichen. Stattdessen sollen Spieler sich etwa durch feindliche Raumschiffe schleichen können, die Umgebung ausspähen sowie aus der Deckung heraus agieren können.

Die Entwickler schreiben, dass sich Spieler etwa in Truhen verstecken können, um unbemerkt in fremde Raumschiffe getragen zu werden. Wahlweise soll es aber auch möglich sein, die Außenhaut eines feindlichen Schiffs zu durchbrechen - allerdings wohl nicht an beliebigen Stellen. An Bord soll es unter anderem möglich sein, ein Mitglied der Crew nach dem anderen hinterrücks auszuschalten, oder im Maschinenraum die Selbstzerstörung des Potts zu aktivieren.

Wie in dem persistenten Universum von Star Citizen mit dem Bildschirmtod umgegangen wird, ist noch nicht endgültig klar. Zumindest im FPS-Modul sollen Verletzungen aber langfristige Folgen haben können. Wenn eine rechtshändige Figur an dieser Hand eine Verletzung hat, soll sie weniger sicher schießen oder Granaten werfen können - notfalls muss die Hand gegen eine Hightech-Prothese ersetzt werden, die dann dauerhaft zu sehen sein soll.

Die vom Team vorgestellten Pläne und Ideen befinden sich derzeit noch in einem frühen Stadium - die Entwickler sagen selbst, dass sie mit vielen Konzepten noch experimentieren, so dass bis zur Veröffentlichung durchaus noch mit größeren Änderungen zu rechnen ist. Auf einer Veranstaltung am 1. November 2014 im Rahmen der PAX Australia soll es weitere Infos über das Modul geben. Neben den vorgestellten Einsätzen sind übrigens auch klassische Multiplayermodi wie Team-Deathmatch und Seek and Destroy geplant.


eye home zur Startseite
Hotohori 29. Okt 2014

Es hieß aber auch nirgends, dass SC eine Alternative zu EVE sein will. ;) Und wer halt...

Hotohori 29. Okt 2014

Naja, wir werden es ja dann sehen, allein die Hoffnung fehlt. Aber wie gesagt, private...

koki 28. Okt 2014

Für mich ist Bunny Hopping springen ohne Geschwindigkeitsverlust. Ich bezweifel, dass das...

Hotohori 27. Okt 2014

Ich hoffe einfach, dass man auf Cheater entsprechend hart reagiert und es nicht so wie in...

burzum 27. Okt 2014

Oder einfach das Element blockieren und die Videos auf Youtube schauen. Womit man fixer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Aufzugswerke Schmitt+Sohn GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  3. Dataport, Bremen, Hamburg, Rostock
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,99€
  3. (-60%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  2. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

  3. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  4. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  5. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  6. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  7. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  8. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  9. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  10. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Ein Gesetz muss her...

    RemoCH | 00:13

  2. Re: kann nicht sein...

    Prinzeumel | 00:04

  3. Habe seit Jahren das BQ Aquaris mit Ubuntu und...

    Djore | 25.04. 23:25

  4. Re: unsrer Vorgehen in der Firma

    stiGGG | 25.04. 23:04

  5. Re: Gleiches bitte mit dem A500/A1200 (mit...

    Bigfoo29 | 25.04. 23:03


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel