Abo
  • Services:
Anzeige
Star Marine, das FPS-Modul von Star Citizen
Star Marine, das FPS-Modul von Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Star Citizen: FPS-Modul Star Marine soll im August 2015 erscheinen

Star Marine, das FPS-Modul von Star Citizen
Star Marine, das FPS-Modul von Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Chefdesigner Chris Roberts hat sich zum Erscheinungstermin des Ego-Shooter-Moduls von Star Citizen geäußert: Im August 2015 soll es für Unterstützer verfügbar sein. Ein Kritiker des Projekts fordert unterdessen Roberts' Rückzug von der Arbeit an dem Weltraumspiel.

Anzeige

Demnächst können sich Unterstützer von Star Citizen selbst ein Bild von den Fortschritten von Star Citizen machen: Im August 2015 - vermutlich kurz nach der Gamescom - will Cloud Imperium Games den Unterstützern das Ego-Shooter-Modul Star Marine über das Public Test Universe zugänglich machen. Das hat Roberts im Videointerview mit Gamernexus.com gesagt.

Zuletzt hatte der unabhängige Entwickler Derek Smart, der sich aufgrund seiner bisherigen Arbeit mit der Produktion von Weltraumspielen auskennt, massive Zweifel an der Machbarkeit von Star Citizen geäußert. In den vergangenen Tagen hat er in einem dritten Beitrag auf seinem Blog weitere Kritik an Cloud Imperium Games veröffentlicht.

Unter anderem verlangt Smart, dass Chris Roberts sich zugunsten eines Managers von dem Projekt zurückzieht - eine Forderung, die wohl nicht einmal die sehr vielen kritischen Unterstützer von Star Citizen ernsthaft gut finden dürften.

Roberts geht in seinem jüngsten Interview nicht auf Smart ein, sondern erläutert, an welchen Problemen das Team derzeit arbeitet. In dem für bis zu 32 Spieler ausgelegten Modul gebe es noch Probleme mit dem Netzcode, was auch an den sehr komplexen Umgebungen liege. Auch ein paar Schwierigkeiten mit der Kameraführung seien noch nicht endgültig beseitigt. Star Marine geht einige Details bei der Positionierung des Bildausschnitts anders an als gängige Shooter, was aber langfristig Vorteile bieten soll.

Star Marine ist das nach Arena Commander zweite große Modul von Star Citizen. Auch wenn es bei der Veröffentlichung noch längst nicht fertig ist, dürfte es Spielern einen echten Einblick in die Qualität des Gesamtprojekts bieten.

Wenn die stimmt, dürfte die Verschiebung des ursprünglich für April 2015 angekündigten Ego-Shooter-Teils bei den meisten Fans keine große Rolle mehr spielen - schließlich ist vielen von ihnen vermutlich bewusst, dass Projekte von Chris Roberts quasi nie pünktlich erscheinen.


eye home zur Startseite
OxKing 22. Jul 2015

Toll, wieso nur im PTU? Warum überhaupt diese Trennung? Das Spiel ist doch eh noch Alpha...

Gokux 21. Jul 2015

CR hat jetzt gerade nochmal geschrieben das er sämtliche ursprünglichen Zeitpläne in...

Trockenobst 20. Jul 2015

Wenn man keine 86 Millionen im Kickstarter geschafft hat, weil man ja sowieso nicht an...

Jesterfox 20. Jul 2015

Jo, mein erster Gedankengang als ich gelesen hatte das CR ein neues Spiel machen will war...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  1. Re: Wir brauchen Ethanol,Buthanol,Wasserstoff...

    maxule | 06:21

  2. Re: Ich weis ja nicht, warum man hier versucht...

    Ipa | 06:03

  3. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    xMarwyc | 06:01

  4. Re: Der Artikel macht es unverständlich. Das...

    RichardEb | 05:18

  5. Steht doch auf der Datenschutz-Seite von Apple...

    xeneo23 | 04:15


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel