Abo
  • IT-Karriere:

Star Citizen: Fans kaufen auf Exklusiv-Event Schiff für 675 US-Dollar

275 US-Dollar hat das Ticket für das Event gekostet, auf dem Fans zusammen mit den Entwicklern von Star Citizen ins Gespräch kommen konnten. Außerdem durften sie sich das Konzeptschiff Aegis Nautilus kaufen - für noch einmal 675 US-Dollar. Damit unterstützen sie direkt die Entwicklung des Spiels.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Aegis Nautilus ist derzeit noch ein Konzept.
Die Aegis Nautilus ist derzeit noch ein Konzept. (Bild: Cloud Imperium Games)

Fans der Weltraumsimulation Star Citizen haben sich in den vergangenen Tagen gewundert: Was hat es mit der Webseite auf sich, auf die nur bestimmte Spieler Zugriff haben? Die Antwort wurde auf einem VIP-Event gegeben, auf dem einige Community-Mitglieder bei einem Abendessen mit Entwicklern und Chris Roberts selbst ins Gespräch kommen konnten. Dort wurde ein neues Schiff enthüllt, die Aegis Dynamics Nautilus. Dabei handelt es sich um ein taktisches Minenlegerschiff.

Stellenmarkt
  1. Vossloh AG, Werdohl
  2. ASCon Systems GmbH, Stuttgart

Die 275 US-Dollar teuren Tickets für das Event in Frankfurt am Main waren schnell ausverkauft. Dort gab es für Teilnehmer auch die Möglichkeit, das neue Raumschiff direkt für 675 US-Dollar zu kaufen. Dabei handelt es sich um eine spezielle Version mit eigener Farbe, die funktionstechnisch aber gleich sein soll. Die Nautilus kann mittlerweile auch von allen Unterstützern erstanden werden. Derzeit kostet sie etwa 863 US-Dollar. Das Paket enthält eine sechsmonatige Versicherung.

Finanzierung durch Konzeptverkäufe

Neue Schiffe für Star Citizen werden meist bereits als Konzept verkauft. Das ist auch bei der Nautilus der Fall, die bisher nur auf Bildern und nicht als fertiges 3D-Modell existiert. Auch sind Spielmechaniken wie das Aussetzen von Minen oder das Steuern von Drohnen, wie es das Schiff Aegis Vulcan in Zukunft können soll, noch nicht im Spiel implementiert.

Mit ihrem Geld unterstützen Spieler direkt die Entwicklung von Star Citizen. Tatsächlich sind Concept Sales wie im Fall der Nautilus eine Haupteinnahmequelle für das Studio Cloud Imperium Games. In der aktuellen Version Alpha 3.6 ist es derzeit möglich, ein Sonnensystem mit zwei Planeten, vielen Monden und Raumhäfen zu erkunden. Einige kaufbare Rüstungen, Waffen, Schiffskomponenten und Schiffe selbst zeigen einen Ansatz dessen, was Star Citizen einmal werden will.

Außerdem gibt es das vom Universum abgekoppelte Simulatormodul Arena Commander, in dem Spieler mit ihren Schiffen gegeneinander antreten oder Rennen fliegen können. Das Ego-Shooter-Modul schickt die Spieler auf dem Boden als Soldaten in kurze Gefechte. Derzeit wird die Version Alpha 3.6.2 getestet, welche den Luxuskreuzer Origin 890 Jump spielbar macht. Sie sollte in wenigen Wochen livegeschaltet werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

JackIsBack 01. Sep 2019 / Themenstart

Genau deswegen möchte ich auch das Abo für SC :-). F2P Spiele habe zu den ganzen...

Gokux 01. Sep 2019 / Themenstart

Spiele entwickeln sich halt nun mal parallel. Assets sind viel zu Zeitaufwendig um damit...

Hotohori 01. Sep 2019 / Themenstart

So wurde es aber von Anfang an kommuniziert.

Hotohori 01. Sep 2019 / Themenstart

Nur ist das Schiff dieses Geld nicht wirklich wert. Wer hunderte Euro ausgibt und dann...

PhilSt 31. Aug 2019 / Themenstart

Naja, bei SC werden Inhalte für ein nicht existentes Spiel zu unglaublichen Preisen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    •  /