Abo
  • Services:
Anzeige
Mark Hamill im Trailer zu Squadron 42
Mark Hamill im Trailer zu Squadron 42 (Bild: Cloud Imperium Games)

Star Citizen: Drei Stunden All am Stück

Mark Hamill im Trailer zu Squadron 42
Mark Hamill im Trailer zu Squadron 42 (Bild: Cloud Imperium Games)

Das Entwicklerstudio Cloud Imperium Games kann einen kleinen Meilenstein in der Entwicklung von Star Citizen feiern: Die ersten tausend Spieler können das Universum inklusive des Shooter-Moduls in der Alpha 2.0 erkunden.

Anzeige

Tausend Spieler aus der Community von Star Citizen können erstmals ein zusammenhängendes Stück des Spieluniversums auf eigene Faust oder mit anderen erkunden. Und zwar in der Alpha 2.0, in der man laut Entwicklungschef Chris Roberts immerhin rund drei Stunden mit dem Erforschen und Entdecken verbringen kann.

In der Alpha 2.0 können Spieler in Raumschiffen durchs Weltall fliegen, sich in ihrem Hangar umsehen und vor allem das bislang nicht veröffentlichte Ego-Shooter-Modul ausprobieren. Unter anderem gibt es drei Raumstationen, neun Reparatur- und Tankstellen, eine Kampfarena und acht Missionen mit Kämpfen im All.

Die tausend Spieler, die derzeit Zugang haben, haben sich laut Cloud Imperium Games durch besonders rege Beteiligung an der Entwicklung und gutes technisches Feedback ausgezeichnet. In den nächsten Wochen sollen dann immer mehr Spieler die rund 30 GByte große Alpha 2 auf ihren Rechner laden können - konkrete Termine gibt es noch nicht.

Drei Kampagnen geplant

Gleichzeitig hat Chris Roberts ein paar weitere Details zur Kampagne von Star Citizen bekanntgegeben und ein kurzes Video veröffentlicht, in der die von Mark Hamill verkörperte Figur gezeigt wird. Laut Roberts ist nicht mehr nur eine Kampagne geplant, sondern gleich drei Episoden.

Die erste mit dem Titel Squadron 42 soll 2016 erscheinen. Die zweite soll Behind Enemy Lines heißen; auch hier gibt es noch keinen konkreten Termin. Laut den Entwicklern sollen Spieler in einigen Abschnitten übrigens auch mit Freunden im Koop-Modus antreten können. An sich sind die Kampagnen aber für Einzelspieler ausgelegt.


eye home zur Startseite
maerchen 23. Nov 2015

Wing Commander? Dann aber einer der späteren Teile. Wenn ich mich recht entsinne, passte...

Crogge 22. Nov 2015

Genau, gerade Spiele wie Fallout 4 profitieren davon.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  4. AKDB, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 9,99€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Endlich remove für Streams

    Das... | 21:44

  2. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 21:44

  3. Re: Vodafone ist schlimm - Unitymedia funktioniert

    Silberfan | 21:37

  4. Re: Typich das Veralten der Massen

    violator | 21:19

  5. Re: wie kommt ihr darauf, dass QI bei anderen...

    Silberfan | 21:18


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel