Abo
  • Services:
Anzeige
Entwickler bei Cloud Imperium Games
Entwickler bei Cloud Imperium Games (Bild: Golem.de)

Spoilervermeidung bei Squadron 42

Die Kampagne - sie heißt Squadron 42 - ist ein wichtiges Thema für die Entwickler bei Cloud Imperium Games. Vor allem aber für die Spieler. "Wir wissen, dass sie für viele unserer Unterstützer eine sehr große Bedeutung hat", sagt uns Huckaby. Die Missionen von Squadron 42 seien bereits am Entstehen und befänden sich derzeit in sehr unterschiedlichen Stadien.

Für die Arbeit an der Kampagne ist ein Team zuständig, um das viele der anderen Kollegen einen großen Bogen machen: "Es gibt bei uns Mitarbeiter, die wirklich gar nichts vorab über Squadron 42 wissen wollen - sie möchten es in fertiger Form wie ein Spieler erleben und genießen können", sagt Huckaby. Kein Wunder, dass bei derlei Begeisterung für Abenteuer im All das gesamte Büro in Santa Monica mit Postern und Plakaten von frühen Wing-Commander-Spielen und anderen Weltraum-Games und -Filmen zugepflastert ist.

Anzeige

Neben der eigentlichen Entwicklungsarbeit an Star Citizen und der Koordinierung der externen Studioableger hat die Zentrale in Santa Monica noch eine weitere wichtige Aufgabe: Sie kümmert sich um die Beziehungspflege mit den Fans und Spielern, also um das Community Management.

Sparen trotz Millionen-Budget

Das ist aus vielen Gründen essenziell wichtig für Cloud Imperium Games. Zuerst natürlich wegen des Geldes: Der wesentliche Teil des Budgets, derzeit etwas mehr als 84 Millionen US-Dollar, stammt schließlich von der Community.

Das klingt nach Hollywood-Blockbustern und einem Entwicklerleben in Saus und Braus. Vor Ort entsteht dieser Eindruck gar nicht. Und von unterschiedlichen Quellen hat Golem.de die Einschätzung gehört, dass diese Summe für ein Projekt in der Größenordnung und mit dem Anspruch von Star Citizen nicht allzu üppig ist und das Studio tatsächlich sehr auf Kostenkontrolle beziehungsweise weitere Einnahmen und Investments bedacht sein muss.

Das Community-Team von Cloud Imperium Games produziert auch deshalb vier Videoshows pro Woche, die über Twitch.tv ausgestrahlt werden. In eine der Übertragungen stolpern wir bei unserem Besuch direkt hinein. Sie findet nicht in einem klassischen Filmstudio statt, sondern wird mit einer normalen Webcam direkt vom Rechner von einem Entwickler aufgenommen, hinter dem sich ein Großteil des Teams versammelt hat, um über die aktuelle Arbeit oder über Pläne und Konzepte zu sprechen oder schlicht Quatsch zu machen und gute Laune zu verbreiten.

 Animationen aus dem MittelalterAuthentischer Umgang mit der Community 

eye home zur Startseite
triplekiller 30. Jun 2015

hä?

der_Analyst 30. Jun 2015

Bei den ganzen Chris Roberts Gläubigen hier, finde ich es schade dass der gute Chris noch...

Cerdo 27. Jun 2015

Das Spiel selbst bekommst du schon ab derzeit 28,56¤ (der komische Betrag liegt an...

Drizzt 26. Jun 2015

Dann weiß man wenigstens sofort wer gemeint ist :-P

Muhaha 26. Jun 2015

Mehr als nur richtig. Man hat sehr frühzeitig den damaligen Code-Stand gekauft, um nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Hannover (Home-Office)
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  3. MediaMarktSaturn, München
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€
  2. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Letzten Sa. bei MM für EUR 90 ein bq Aquaris X5...

    MarioWario | 19:05

  2. Re: 2 GB Arbeitsspeicher = von vorgestern

    SchmuseTigger | 19:03

  3. Re: Matrix

    devzero | 19:01

  4. Re: Gibt es Solaris / Sparc Malware?

    SchmuseTigger | 19:00

  5. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    zZz | 19:00


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel