Abo
  • Services:

Animationen aus dem Mittelalter

Dazu kommen Kooperationen mit externen Mitarbeitern und anderen Studios. So stammt ein Teil des Animationssystems für das Ego-Shooter-Modul von dem tschechischen Entwicklerstudio Warhorse und damit eigentlich aus dessen Mittelalter-Rollenspiel Kingdom Come Deliverance.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ETAS, Stuttgart

Sehr viel bekommt Warhorse im Gegenzug übrigens momentan nicht von Cloud Imperium Games als Gegenleistung, wie ein Mitarbeiter von Warhorse Golem.de sagt - aber das könne sich jederzeit wieder ändern, und außerdem habe die Zusammenarbeit dem kleineren Studio sehr viel Aufmerksamkeit verschafft.

Nochmal anders ist derzeit übrigens die Sache zwischen Cloud Imperium Games und Crytek bestellt. Unter der Hand ist aus mehreren Quellen zu hören, dass Crytek wirklich sauer war, als die Star-Citizen-Macher viele wichtige Mitarbeiter abwarben. Seitdem beschränkt sich der Kontakt der beiden Firmen wohl auf ein Minimum.

Cloud Imperium Games stellt den Frankfurtern offenbar auch so gut wie keinen selbst erstellten Code oder Verbesserungen an der Engine zur Verfügung - anders als viele anderen Lizenznehmer der Cryengine wie Warhorse, die sich nach eigenen Angaben regelmäßig und intensiv mit Crytek austauschen.

Was das verteilte Arbeiten der Studios angeht, ist das wegen der unterschiedlichen Zeitzonen oft aufwendig und kompliziert, aber es hat auch Vorteile: "Wenn wir Glück haben und es optimal läuft, arbeitet jede Niederlassung dann, wenn die andere im Feierabend ist. So können wir direkt morgens die Ergebnisse austauschen und besprechen", sagt Huckaby.

Chris Roberts sieht alles

Er erzählt uns auch, dass fast jeder neue Inhalt und jede frisch programmierte Funktion von Chris Roberts genau unter die Lupe genommen und final abgenickt werden. Erst dann dürfen sie ins Spiel gelangen.

Bei unserem Besuch treffen wir Roberts nicht, was wir bereits vorher wussten. "Chris arbeitet länger als geplant im Motion-Capture-Studio von Andy Serkis in London, wo sie das Performance Capturing machen", erklärt Huckaby. Serkis ist vor allem für seine Darstellung des Gollum in der Herr-der-Ringe-Trilogie berühmt. Bei Star Citizen ist es sein Job, möglichst glaubwürdige Gesichtsanimationen etwa für die Charaktere in der Kampagne zu erstellen. Das geschieht mit Hilfe von echten Schauspielern, deren Mienenspiel von Scannern erfasst und dann weiterverarbeitet wird.

 Star Citizen: Das Paralleluniversum aus der EinkaufsmeileSpoilervermeidung bei Squadron 42 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

triplekiller 30. Jun 2015

hä?

der_Analyst 30. Jun 2015

Bei den ganzen Chris Roberts Gläubigen hier, finde ich es schade dass der gute Chris noch...

Cerdo 27. Jun 2015

Das Spiel selbst bekommst du schon ab derzeit 28,56¤ (der komische Betrag liegt an...

Drizzt 26. Jun 2015

Dann weiß man wenigstens sofort wer gemeint ist :-P

Muhaha 26. Jun 2015

Mehr als nur richtig. Man hat sehr frühzeitig den damaligen Code-Stand gekauft, um nicht...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /