Abo
  • Services:

Star Citizen: Client wird wohl um die 100 GByte groß

Nicht nur beim Crowdfunding, auch bei der Größe des Clients gelten für Star Citizen eigene Maßstäbe: Das Programm wird wohl um die 100 GByte auf der Festplatte belegen - und auch die Updates dürften extrem umfangreich ausfallen.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Citizen
Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Der Client von Star Citizen wird laut einem der Entwickler im offiziellen Forum "wahrscheinlich um die 100 GByte" groß sein. Damit wird das Gesamtprogramm bei seinem Erscheinen - vermutlich irgendwann im Frühjahr 2016 - eines der größten PC-Spiele überhaupt sein. Der Platzbedarf dürfte unter anderem dadurch begründet sein, dass es neben den Weltraumschlachten eine Reihe von weiteren Modulen etwa mit First-Person-Kämpfen auf Raumschiffen sowie Abstecher auf Planetenoberflächen gibt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven

Auf ein absehbares Problem für die Geduld der Spieler deutet ein weiterer Hinweis des gleichen Entwicklers hin. Seinen Angaben zufolge sei bei Updates mit einem Download in der Größenordnung von 2 bis 6 GByte für kleinere und von 14 bis 20 GByte für umfangreichere Patches zu rechnen. Und das, obwohl Cloud Imperium Games durchaus die Absicht habe, ein Verfahren zu verwenden, bei dem nur die tatsächlichen Dateiunterschiede übertragen würden (was dann vermutlich eine ziemlich lange Installation der neuen Version mit sich bringt).

Das Crowdfunding für das auf der Cryengine basierende Star Citizen läuft unterdessen weiter. Derzeit steht das Gesamtbudget kurz vor Erreichen der Marke von 75 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-80%) 11,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Neuro-Chef 16. Mär 2015

Ich hoffe eher unter 100¤ - aktuell so ab 170 :-)

Hotohori 13. Mär 2015

Wundert aber nicht, der gemeine User hat sowieso eine ziemlich verdrehte Weltsicht was...

Doedelf 13. Mär 2015

Ist bei uns auch eine neverending Story. Der Witz ist, die Glasfaser liegt gleich 2x...

blizzy 13. Mär 2015

Das reine Programm dürfte noch das geringste Problem sein :) Die Speicherfresser sind...

Qbit42 13. Mär 2015

Genug gefüttert.


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /