Abo
  • Services:
Anzeige
Star Citizen
Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Star Citizen: Client wird wohl um die 100 GByte groß

Star Citizen
Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Nicht nur beim Crowdfunding, auch bei der Größe des Clients gelten für Star Citizen eigene Maßstäbe: Das Programm wird wohl um die 100 GByte auf der Festplatte belegen - und auch die Updates dürften extrem umfangreich ausfallen.

Anzeige

Der Client von Star Citizen wird laut einem der Entwickler im offiziellen Forum "wahrscheinlich um die 100 GByte" groß sein. Damit wird das Gesamtprogramm bei seinem Erscheinen - vermutlich irgendwann im Frühjahr 2016 - eines der größten PC-Spiele überhaupt sein. Der Platzbedarf dürfte unter anderem dadurch begründet sein, dass es neben den Weltraumschlachten eine Reihe von weiteren Modulen etwa mit First-Person-Kämpfen auf Raumschiffen sowie Abstecher auf Planetenoberflächen gibt.

Auf ein absehbares Problem für die Geduld der Spieler deutet ein weiterer Hinweis des gleichen Entwicklers hin. Seinen Angaben zufolge sei bei Updates mit einem Download in der Größenordnung von 2 bis 6 GByte für kleinere und von 14 bis 20 GByte für umfangreichere Patches zu rechnen. Und das, obwohl Cloud Imperium Games durchaus die Absicht habe, ein Verfahren zu verwenden, bei dem nur die tatsächlichen Dateiunterschiede übertragen würden (was dann vermutlich eine ziemlich lange Installation der neuen Version mit sich bringt).

Das Crowdfunding für das auf der Cryengine basierende Star Citizen läuft unterdessen weiter. Derzeit steht das Gesamtbudget kurz vor Erreichen der Marke von 75 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 16. Mär 2015

Ich hoffe eher unter 100¤ - aktuell so ab 170 :-)

Hotohori 13. Mär 2015

Wundert aber nicht, der gemeine User hat sowieso eine ziemlich verdrehte Weltsicht was...

Doedelf 13. Mär 2015

Ist bei uns auch eine neverending Story. Der Witz ist, die Glasfaser liegt gleich 2x...

blizzy 13. Mär 2015

Das reine Programm dürfte noch das geringste Problem sein :) Die Speicherfresser sind...

Qbit42 13. Mär 2015

Genug gefüttert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  2. Vitaliberty GmbH, Mannheim
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Computerspielpreis

    Portal Knights ist das "Beste Deutsche Spiel" 2017

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  3. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  4. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  5. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  6. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  7. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  8. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  9. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  10. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

  1. Re: säfte sind nicht gesund

    berritorre | 03:13

  2. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen...

    MINTiKi | 02:32

  3. Re: Nachfrage bestimmt Angebot!

    Lemo | 02:20

  4. Forentrolle überall

    Lemo | 02:19

  5. Re: Nein nein und nochmals Nein

    Lemo | 02:17


  1. 23:39

  2. 20:59

  3. 18:20

  4. 18:20

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:20

  8. 17:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel