Abo
  • Services:

Star Citizen: Chris Roberts legt Pläne für 2015 vor

Cloud Imperium Games hat seine Planung für Star Citizen offengelegt: 2015 sollen das FPS- sowie das Planetside-Modul spielbar werden, die erste Singleplayer-Episode und ein persistentes Universum.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Drake-Cutlass-Schiff
Das neue Drake-Cutlass-Schiff (Bild: CIG)

Auf der Citizen Con 2014 am Wochenende hat Chris Roberts von Cloud Imperium Games nicht nur erzählt, was das Studio seit der Ankündigung von Star Citizen bereits erreicht hat, sondern auch, was es für 2015 vorhat.

Stellenmarkt
  1. Scout24 AG, München
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Passend dazu hat das Entwicklerstudio live gezeigt, wie ein Raumschiff vom Typ Constellation aus dem Weltall in die Atmosphäre eines Planeten eintritt, durch eine gigantische Stadt fliegt und die Spielfigur schließlich dort umherläuft - noch etwas ruckelig, aber beeindruckend.

Dies war die erste Demonstration des persistenten Universums, also einer dauerhaften Sandbox-Spielwelt. Diese möchte Cloud Imperium Games nächstes Jahr als Alpha-Version veröffentlichen. Es basiert auf dem sogenannten Planetside-Modul, bei dem erstmals nicht nur Raumschiffe erkundet werden können. Noch davor will das Studio das FPS-Modul zum Download bereitstellen, hierbei handelt es sich um den Ego-Shooter-Part von Star Citizen.

Ebenfalls für 2015 angesetzt ist das erste Kapitel von Squadron 42, der Einzelspieler-Kampagne. Multiplayer-Freunde erhalten den Arena Commander 2.0, eine erweiterte Version des bereits verfügbaren, früher Dogfight-Modul genannten Teils des Weltraumspiels. Die Version 0.9 enthielt beispielsweise die Murray-Cup-Rennen und kooperative Gefechte gegen die Vanduul-Aliens.

  • Star Citizen Roadmap 2015 (Bild: CIG)
  • Star Citizen Module (Bild: CIG)
  • Star Citizen (Bild: CIG)
Star Citizen Roadmap 2015 (Bild: CIG)

In den der zwei Jahren, seit Chris Roberts Star Citizen angekündigt hat, vergrößerte sich das Team von 3 auf 280 Entwickler, die Zahl der Schiffsmodelle wuchs von 3 auf heute 50. Die Anzahl der Unterstützer, Citizens genannt, stieg von 7 auf rund 615.000, die bis dato 58 Millionen US-Dollar zusammengetragen haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. 119,90€

vulkman 20. Okt 2014

Kann ich nicht nachvollziehen. Jim Sterling schreibt 100% saubere Reviews, Spiele die...

Birdie 15. Okt 2014

Spiele es mit nem Thrustmaster T.Flight Hotas und kann mich nicht beschweren. Der letzte...

Johnny Cache 15. Okt 2014

Auch dafür sollen Versicherungen möglich sein. Allerdings muß man immer selber wissen ob...

Johnny Cache 13. Okt 2014

Die Animation wo der Typ gegen die Wand geschleudert wurde oder das Ende vom Cutlass...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

    •  /