Abo
  • Services:

Standarddesktop: Debian ersetzt Gnome durch Xfce

Eine kleine Änderung mit großen Auswirkungen: Debian-Entwickler Joey Hess hat den Standarddesktop von Debian geändert: Statt Gnome kommt nun Xfce zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Standarddesktop von Debian Jessie ist vorerst Xfce.
Der Standarddesktop von Debian Jessie ist vorerst Xfce. (Bild: Xfce)

Debian 8 alias "Jessie" könnte mit Xfce als Standarddesktop ausgeliefert werden, denn zumindest derzeit ist nach einer Änderung Xfce der Standarddesktop in der Entwicklerversion von Jessie. Bereits im Zuge der Fertigstellung der letzten Debian-Version Wheezy gab es Diskussionen über einen Austausch des Standarddesktops. Damals kam die Diskussion zu spät, um die Änderung noch umzusetzen, Ende Oktober wurde die Diskussion wieder angefacht und mündete nun in der Umstellung.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten, Berlin
  2. Bühler Alzenau GmbH, Leipzig

Bei Xfce handle es sich im Vergleich zu Gnome um einen kleineren und einfacheren Desktop, der wieder ohne Platzprobleme auf die erste Debian-CD passe, argumentiert der ehemalige Debian-Projektleiter Steve McIntyre. Zudem laufe Xfce besser auf allen von Debian unterstützten Kerneln und es sei nicht notwendig, Init gegen eine Alternative auszutauschen.

Die aktuelle Umstellung ist aber keine endgültige Entscheidung. Denn noch sei rund ein Jahr Zeit, um Gnome zu verbessern, bevor Jessie erscheine, so Joey Hess. Im August 2014 solle die Entscheidung überprüft werden. Sollte sich dann herausstellen, dass viele Nutzer Gnome unter Jessie nachinstallieren, sei dies ein klares Votum der Nutzer. Die Umstellung auf Xfce dient unter anderem dem Sammeln solcher Daten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. 14,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

nille02 07. Nov 2013

Proprietäre Insellösung (KT)

nille02 07. Nov 2013

Geringe Funktionalität hat nicht mit Ressourcenschonend zu tun.

nille02 07. Nov 2013

Gab es auch schon unter Windows 2k.

Astorek 07. Nov 2013

Die Standardkonfiguration vielleicht, aber mit wenigen Mausklicks lässt sich das Design...

Nephtys 06. Nov 2013

Nein. Einer der Hauptpunkte ist der Desktop. Wenn Desktop Linux erstmal erfolgreich...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

    •  /