Abo
  • Services:

Stalker Lost Alpha: Per Standalone-Mod zurück nach Tschernobyl

Dezowave hat Lost Alpha für Stalker veröffentlicht. Die Standalone-Mod basiert auf einer frühen Alphaversion des Shooters und soll die vom ursprünglichen Entwickler GSC Gameworld verworfene Atmosphäre einfangen. Die überarbeitete X-Ray-Engine unterstützt DX8 bis DX10 und fordert die Hardware stark.

Artikel veröffentlicht am ,
Stalker Lost Alpha
Stalker Lost Alpha (Bild: Dezowave)

Stalker Shadow of Chernobyl ist eines dieser Spiele, die aus jedem Bit und jedem Byte Atmosphäre ausstrahlen. Doch dem ungarischen Studio Dezowave war das nicht genug - aus gutem Grund: Als Shadow of Chernobyl 2007 nach vielen Jahren endlich veröffentlicht wurde, hatte Entwickler GSC Gameworld den Shooter mehrfach umgebaut und an vielen Stellen Teile aus Zeitgründen entfernt. Die Standalone-Mod Lost Alpha bringt das ursprüngliche Spielgefühl und die alten Levels zurück - mit einer noch dichteren Atmosphäre.

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Die Modifikation basiert auf der 2009 veröffentlichten Alphaversion von 2004, die GSC Gameworld kostenlos zum Download angeboten hat. Dezowave hat auf dieser Basis ein vollwertiges Spiel programmiert, das viele verlorene Maps nachbildet und versucht, das Stalker von 2002 wiederherzustellen.

Eine Veröffentlichung zum jetzigen Zeitpunkt war dabei nie geplant: Einer der Betatester hatte eine frühe Version einfach als Download verteilt, weswegen sich Dezowave gezwungen sah, Lost Alpha offiziell als "Early Access" vorzustellen. Zwar läuft die Mod stabil, sie ist aber keineswegs fehlerfrei.

Auch die Optimierungen der überarbeiteten X-Ray-Engine sind noch nicht abgeschlossen, weswegen der Shooter selbst auf starker Hardware nur niedrige Bildraten erzielt. Die Grafiktechnologie unterstützt DX8, DX9 und DX10(.1) - wie beim originalen Spiel mit unterschiedlicher Beleuchtung: statisch oder dynamisch.

Die aufwendigen Schatten für die Landschaft mit ihrer dichten Vegetation und der ab DX10(.1) verfügbaren Transparenzkantenglättung (Transparency Super-Sampling Anti-Aliasing) kosten viel Leistung: Die Kollegen der PCGH erreichen in 1080p mit 4x MSAA + TSSAA selbst mit einer Radeon R9 290X nur 27 fps. Ebenfalls nicht ganz unwichtig: Lost Alpha belegt 20 GByte auf der Festplatte, die Texturqualität stimmt dafür. Atmosphäre aus jedem Bit und jedem Byte eben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

WolfGard 09. Okt 2014

Das war 2002... Hab mir die Demo von damals gerade mal wieder angesehen, das war ne ganz...

Subotai 30. Apr 2014

Call of Pripyat? Der ist etwas schwerer als die anderen...fang erstmal mit Shadow an.

gema_k@cken 30. Apr 2014

Es gibt natürlich sehr viele Mods, aber das ist einer von denen die ich durchgespielt...

gema_k@cken 30. Apr 2014

Probier mal den Complete Mod für Stalker: SoC, der leistet eigentlich ganz gute Arbeit...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /