Abo
  • Services:

Stadtwerke Finsterwalde: 80 Prozent der Bewohner wollen FTTH

Glasfaser von den Stadtwerken ist ein Erfolgsmodell. Auch in Finsterwalde im Süden Brandenburgs ist FTTH gefragt. Geboten werden Datenübertragungsraten von bis zu 200 MBit/s symmetrisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbegrafik der Stadtwerke Finsterwalde
Werbegrafik der Stadtwerke Finsterwalde (Bild: Stadtwerke Finsterwalde)

Die Stadtwerke Finsterwalde sind mit dem Ausbau von Fiber To The Home (FTTH) erfolgreich. Wie der RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg) unter Berufung auf Geschäftsführer Andy Hoffmann berichtet, wollen im Ortsteil Pechhütte 80 Prozent der Bewohner einen Glasfaseranschluss von dem Versorger.

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Teltow, deutschlandweit
  2. GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo

Im Fall von Pechhütte geht es um eine überschaubare Zahl von unter 200 Bewohnern. Ingesamt nutzten in Finsterwalde bisher mehr als 850 Kunden das Produkt SF Digital, teilte das Unternehmen im Dezember 2017 mit. Die Stadt im südlichen Brandenburg hat rund 16.500 Einwohner.

Bei Ausschreibungen von Förderprogrammen hätten die Stadtwerke keine Chance, sagte Hoffmann dem RBB. Diese seien auf den Ausbau des Kupfernetzes ausgelegt.

Obwohl die Stadtwerke eine Anschlussgebühr für Glasfaser erheben, werde diese meist den Haushalten nicht berechnet, sagte eine Beschäftigte Golem.de auf Anfrage, weil in der Regel versucht werde, bei Bauarbeiten das Netz mitzuverlegen.

Stadtwerke Finsterwalde: 200 MBit/s symmetrisch

Das Besondere an den Internetzugängen ist nicht die Datenübertragungsrate, die mit 50 MBit/s, 100 MBit/s und 200 MBit/s weit unter dem liegt, was Glasfaser leisten kann. Allerdings bieten die Stadtwerke Finsterwalde die Datenrate symmetrisch an.

Der Zugang mit 50 MBit/s kostet monatlich 25 Euro, für 100 MBit/s werden 35 Euro im Monat berechnet. Das schnellste Produkt mit 200 MBit/s kostet 50 Euro. Hier ist kein Telefonieanschluss oder Fernsehpaket inbegriffen, solche Pakete kosten mehr.

Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten, drei Monate vor Vertragsende ist eine Kündigung möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)
  2. ab 225€
  3. 62,90€

plutoniumsulfat 26. Jan 2018

Dann ist das ganze auch viel günstiger. Aber hey, AGs sind ja so cool, ne?

Faksimile 25. Jan 2018

Wer hat den jemals behauptet, dass betriebswirtschftlich betrachteter Vorteil auch...

Dwalinn 25. Jan 2018

mMn habt ihr beide unrecht :) 100 Jahre ist zu viel weil die Faser/Rohre schlicht nicht...

postb1 25. Jan 2018

Und dabei müssen es nicht mal riesige Minimalgeschwindigkeiten sein, die von der...

Dwalinn 24. Jan 2018

Dank des Pakets mit 50 Mbit und ohne Telefon sind die Preise gut konkurrenzfähig, 1&1...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    •  /