Stadia: Google nutzt freien Kernel-Treiber von Nvidia

Für sein Spielestreaming Stadia setzt Google offenbar auch auf Nvidia-GPUs. Bisher lag der Fokus von Google auf AMD-Karten.

Artikel veröffentlicht am ,
Der freie Linux-Kernel-Treiber von Nvidia kommt nun auch für Stadia zum Einsatz.
Der freie Linux-Kernel-Treiber von Nvidia kommt nun auch für Stadia zum Einsatz. (Bild: Pixabay)

Für sein Spielestreaming-Angebot Stadia könnte Google künftig teilweise auch auf GPUs von Nvidia wechseln. Das geht zumindest aus einer Änderung an dem öffentlich verfügbaren Linux-Kernel-Quellcode für Stadia hervor, den das Magazin Phoronix entdeckt hat. Der Codebeitrag fügt die Unterstützung für Nvidias neuen freien Kernel-Treiber zu dem Kernel von Stadia hinzu. Bisher setzte Stadia öffentlichen Aussagen zufolge auf speziell angepasste GPUs von AMD auf Grundlage der Vega-Architektur.

Stellenmarkt
  1. Application Developer - Software, Datenbank und WebServices (w/m/d)
    Bechtle AG, Neckarsulm
  2. Cloud Architect (m/w/d)
    FLYERALARM Bit Labs GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

In dem Codebeitrag wird ein Skript erweitert, das offenbar Abbilder des Linux-Kernel automatisiert erzeugt. In diesem Abbild befinden sich nun also auch die gebauten neuen Module, die die standardkonformen Schnittstellen des Linux-Kernels verwenden, sowie dazugehöriger Support-Code "für Instanzen, die Nvidia-GPUs verwenden". Eine darüber hinausgehende öffentliche Stellungnahme gibt es nicht. Daraus lässt sich aber schließen, dass Google zusätzlich zu AMD-GPUs nun auch die Nvidia-GPUs wenigstens testet.

Der Grafikkartenhersteller veröffentlichte erst Mitte Mai einen Linux-Kernel-Treiber als Open Source auf Github. Nutzer sollen mit dem offenen Kernel-Treiber eine bessere Integration in das System erhalten, für Distributoren wie Canonical, Red Hat und Suse soll sich das Verteilen der Treiber dadurch ebenfalls erleichtern. Für Google könnte der Vorteil des freien Treibers vor allem in einem deutlich erleichterten Debugging liegen. Darüber hinaus sind auch einige Sicherheitstechniken dank des freien Codes im Kernel deutlich leichter und vor allem nachvollziehbar umsetzbar.

Für Nvidia ist die Offenlegung des Kernel-Treibers ein großer Wandel. Immerhin ist das Unternehmen in der Vergangenheit immer wieder von der Linux-Community für seinen Umgang mit dem proprietären Treiber kritisiert worden ist. Berühmt geworden ist dabei etwa der Stinkefinger von Linux-Chefentwickler Linus Torvalds in Richtung Nvidia.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Drohnenlieferungen: Hessischer Drohnenhersteller Wingcopter baut aus
    Drohnenlieferungen
    Hessischer Drohnenhersteller Wingcopter baut aus

    Wingcopter bereitet nach einer erfolgreichen Finanzierungsrunde eine neue vor. In den USA wird an der Zertifizierung der Lieferdrohne gearbeitet.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /