• IT-Karriere:
  • Services:

Stack Clash: Aufgepumpter Stack kann Codeausführung verursachen

Sieben Exploits für Fehler im Stack-Management: Qualys hat eine Sicherheitslücke für Linux veröffentlicht, mit der lokale Angreifer erweiterte Rechte bekommen können. Die Stack-Guards-Funktion schützt nicht vor dem Angriff.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Stack
Ein Stack (Bild: Wikimedia Commons)

Die Sicherheitsfirma Qualys hat eine Sicherheitslücke mit dem Namen Stack Clash in Unix-Systemen veröffentlicht. Dabei kann ein großer Stack-Speicher eines Programms mit dem Heapspeicher kollidieren, Angreifer könnten damit Code ausführen und so ihre eigenen Rechte auf einem System erhöhen (privilege escalation). Der Angriff kann nicht aus der Ferne durchgeführt werden.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Qualys hat sieben verschieden Exploits entwickelt, um die Sicherheitslücken auszunutzen. Die Informationen wurden im Vorfeld mit den Herstellern großer betroffener Distributionen und Systeme geteilt, Patches werden in den Linux-Kernel eingepflegt und sollten demnächst ausgespielt werden. Die großen Distributionen haben bereits Security-Advisories veröffentlicht. Betroffen sind neben Linux-Systemen auch OpenBSD, NetBSD, FreeBSD und Solaris, sowohl auf i386 als auch auf AMD64-Systemen. Die Exploits will Qualys erst veröffentlichen, wenn Nutzer genügend Zeit hatten, um Updates zu installieren.

Stack Guard schützt nicht ausreichend

Probleme mit Stack Clashes sind nichts Neues. Bereits in den Jahren 2005 und 2010 wurden entsprechende Exploits bekannt. Nach dem vorerst letzten Vorfall wurde mit dem Stack Guard ein Schutzmechanismus eingeführt, der eine Verwechselung von Stack und Heapspeicher verhindern soll. Bei einem Angriff wird der Stack so lange künstlich vergrößert, bis er nah an den Heapspeicher heranragt.

Doch ein solcher Stack Guard mit einer Größe von wenigen Kilobyte ist nach Angabe von Qualys nicht ausreichend, um Angriffe abzuwehren. Wer noch keinen Patch einspielen kann, kann die Variablen für RLIMIT_STACK und RLIMIT_AS für Lokale Nutzer und Remoter-Dienste auf "vernünftig niedrige Werte" heruntersetzen, wie Qualys schreibt. Zu niedrige Werte können jedoch zum Absturz legitimer Programme führen, die Parameter sollten daher mit Bedacht gewählt werden.

Qualys beschreibt drei konkrete Angriffsszenarien: Beim Clashing wächst der Stack unkontrolliert in die angrenzende Speicherregion heran, beim Jumping wird der Pointer vom Stack-Speicher über den Guard hinweg in eine andere Speicherregion verschoben. Beim Smashing hingegen wird entweder der Stack oder der Heap mit der jeweils anderen Speicherregion überschrieben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...

Yeeeeeeeeha 22. Jun 2017

(https://lists.freebsd.org/pipermail/freebsd-security/2017-June/009334.html) Bisher noch...

EWCH 21. Jun 2017

wer also ein "export RLIMIT_STACK =.." versucht wird damit nichts aendern. die stack size...


Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


      •  /