• IT-Karriere:
  • Services:

SSH-Software: Kritische Sicherheitslücken in Putty

In der SSH-Software Putty sind im Rahmen eines von der EU finanzierten Bug-Bounty-Programms mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken entdeckt worden. Der verwundbare Code wird auch von anderen Projekten wie Filezilla und WinSCP verwendet.

Artikel veröffentlicht am , Hanno Böck
Zwei PCs mit einem SSH-Kanal sicher verbinden - das soll die Software Putty gewährleisten, doch jetzt wurden mehrere kritische Sicherheitslücken gefunden.
Zwei PCs mit einem SSH-Kanal sicher verbinden - das soll die Software Putty gewährleisten, doch jetzt wurden mehrere kritische Sicherheitslücken gefunden. (Bild: Putty)

Die Entwickler der freien Software Putty haben eine neue Version veröffentlicht, in der mehrere Sicherheitslücken behoben wurden. Der kritischste Bug ist eine Memory-Corruption-Lücke, die das Überschreiben von Speicher erlaubte. Diese konnte von einem bösartigen Server noch vor der Überprüfung der Serveridentität ausgelöst werden.

Stellenmarkt
  1. RATIONAL Wittenheim SAS, Wittenheim (Frankreich)
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Putty ist eine Implementierung des SSH-Protokolls. Vor allem unter Windows wird Putty häufig genutzt, es gibt aber auch eine Linux-Version. Das Fossa-Projekt der EU (Free and Open Source Software Auditing) finanziert seit einiger Zeit ein Bug-Bounty-Programm für Putty. Personen, die Sicherheitslücken in der Software finden und an das Projekt melden, können dafür Geldprämien erhalten.

Memory Corruption und Fehler bei der Verwendung von Zufallszahlen

Das hat wohl gut funktioniert: In der jetzt veröffentlichten Version 0.71 sind eine ganze Reihe von kritischen Fehlern behoben. Die bereits genannte Memory-Corruption-Lücke tritt bei der Verarbeitung von RSA-Schlüsseln auf und könnte von einem Netzwerkangreifer genutzt werden, um Schadcode auf dem System eines Anwenders auszuführen. Weiterhin wurde ein Fehler bei der Verwendung von Zufallszahlen gefunden. Unter Windows kann eine Help-Datei, die sich im selben Verzeichnis wie die Putty-Datei befindet, für Angriffe genutzt werden. Auf Unix-Systemen gibt es zudem einen Buffer Overflow bei Forwarding-Funktionen.

Auch Anwender, die Putty nicht direkt nutzen, sind möglicherweise betroffen, denn eine ganze Reihe von grafischen Frontends für SSH und das zugehörige Dateiübertragungsprotokoll SFTP setzen den Code von Putty ein. Filezilla hat eine neue Version 3.41.2 herausgebracht und darin die Lücke bei der RSA-Schlüsselverarbeitung behoben. Die anderen Lücken werden nicht erwähnt. In WinSCP wird laut Bugtracker daran gearbeitet, die Bugs im Git-Repository zu beheben, eine neue Version gibt es aber bislang nicht.

Wer Putty oder eines der anderen betroffenen Programme nutzt, sollte schnellstmöglich die aktuellste Version installieren und in nächster Zeit prüfen, ob weitere Sicherheitsupdates veröffentlicht werden.

Nachtrag vom 20. März 2019, 14:55 Uhr

WinSCP hat inzwischen mit der Version 5.13.9 ebenfalls ein Sicherheitsupdate veröffentlicht, in dem der PuTTY-Code aktualisiert wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Standard Edition), 116,39€ (Premium Deluxe Edition - unter anderem mit Frankfurt...
  2. (u. a. Star Wars Episode I Racer für 1,93€, Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith...

heikom36 23. Mär 2019

Wer auf Sicherheit Wert legt, der nutzt grundsätzlich keine Passwortmanager und erweitert...

FreiGeistler 21. Mär 2019

Windows nutzt das noch! *motz* Glaubst du die haben den Source der Aufgabenplanung und...

a user 20. Mär 2019

Für einen Behinderten mögen das Krücken sein, für einen Tänzer ein Instrument.

mnementh 19. Mär 2019

Julia Reda hat maßgeblich das Projekt Fossa mit in die Wege geleitet. Das Projekt hilft...

Mingfu 19. Mär 2019

Soll in diese neue Version 0.71 ebenfalls integriert sein. Auszug aus dem Changelog:


Folgen Sie uns
       


Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial

Wir erläutern in einem kurzen Video die Grundfunktionen von OBS-Studio.

Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    •  /