SSDs und RAM: Kingston HyperX bekommt einen neuen Namen

Künftig werden SSDs und Arbeitsspeichermodule nicht mehr unter der Marke HyperX verkauft. Der neue Name: Kingston Fury.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Marke HyperX ist bei Kingston passé.
Die Marke HyperX ist bei Kingston passé. (Bild: Kingston)

Da der Konzern HP die Zubehörsparte unter der Marke HyperX von Kingston gekauft hat, musste das Unternehmen sich einen neuen Namen für die eigenen Gaming-Produkte ausdenken. Künftig heißt die Hardware Kingston Fury. Darunter sollen SSDs und RAM-Module verkauft werden, wie es bisher auch der Fall war.

Stellenmarkt
  1. IT-Systembetreuerin/IT-Syste- mbetreuer (m/w/d)
    FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH, Hamburg
  2. Kundenbetreuer (m/w/d) im Support
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Magdeburg
Detailsuche

Entsprechend soll sich auch die neue Marke größtenteils an Enthusiasten richten. Kingston spricht etwa von Personen, die High-End-PCs selbst bauen oder exzessives Overclocking betreiben.

"Leistungsfunktionen reichen von Plug and Play Auto-Overclocking zu zwei Klassifikationen von Intel XMP", schreibt das Unternehmen auf der Ankündigungsseite. Kingston wird dabei herkömmliche DDR4-DIMMs und auch SO-DIMM-Module anbieten, die dann etwa in ein Notebook oder einen kompakten PC gesteckt werden können.

SSDs für alle Budgets

Kingston wird zudem weiter sowohl SSDs im 2,5-Zoll-Formfaktor mit SATA-Interface als auch M.2-Laufwerke mit NVMe-Schnittstelle bauen. Dabei soll es wohl auch Fury-Speichermedien geben, die sich für den Einbau in eine Playstation 5 oder Xbox Series X/S eignen.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dazu zählen aber nicht nur High-End-Produkte für viel Geld. Kingston wird auch weiterhin preisgünstige SSDs anbieten, die Speicherkapazität vor Geschwindigkeit und Zugriffszeit stellen. Typischerweise werden dafür günstigere QLC-Flash-Bausteine genutzt.

Derzeit befindet sich die Marke HyperX noch im Umbau. Diverse Produktseiten führen noch auf die alte HyperX-Bezeichnung, können aber auch über das Suchwort Fury erreicht werden. Für weitere Verwirrung sorgen Produkte wie die Kingston HyperX Fury SSD, die beide Markennamen in der Bezeichnung trägt. Bis sich die Marke vollständig von den HP-Peripheriegeräten wie Headsets, Mäusen und Tastaturen abhebt, wird also noch einige Zeit vergehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /