Abo
  • Services:

SSDs: Seagate meint es ernst

Der Festplattenhersteller Seagate hat seine erste SSD für Endkunden vorgestellt: die Seagate 600 SSD. Mit der 600 Pro SSD und der 1200 SSD gibt es zudem neue Modelle für Server und mit der Seagate X8 Accelerator bietet Seagate nun auch eine PCIe-SSD an.

Artikel veröffentlicht am ,
Seagate 600 SSD für Endkunden
Seagate 600 SSD für Endkunden (Bild: Seagate)

Seagate steigt nun richtig in den Markt für Flash-Storage ein und stellt SSDs für unterschiedliche Einsatzzwecke vor. Erstmals bietet Seagate auch eine SSD für Endkunden an, die Seagate 600 SSD. Die SSD im 2,5-Zoll-Format wird in den Bauhöhen von 5 und 7 mm angeboten, so dass sie in viele Notebooks passt. Sie bietet bis zu 480 GByte Speicherplatz und soll Daten mit 450 MByte/s schreiben und mit 550 MByte/s lesen. Der Anschluss erfolgt per SATA mit 6 GBit/s.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Nürnberg
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Die Haltbarkeit der SSD gibt Seagate mit einer geschriebenen Datenmenge von 72 TByte bei den Modellen mit 240 und 480 GByte an, das Modell mit 120 GByte kommt nur auf 36,5 TByte. Die durchschnittliche Leistungsaufnahme soll bei 1,57 Watt liegen.

Seagate 600 Pro SSD

Das Modell Seagate 600 Pro SSD ist für den Servereinsatz gedacht und weist eine durchschnittliche Leistungsaufnahme von 2,8 Watt auf. Die 2,5-Zoll-SSD ist nur in einer Bauhöhe von 7 mm mit Kapazitäten von 100 bis 480 GByte zu haben. Dafür soll die SSD eine hohe Datensicherheit bieten, auch bei plötzlichem Stromausfall und unerkannten Datenfehlern.

Die Haltbarkeit soll im Vergleich zur 600 SSD deutlich höher sein: Für die Modelle mit 240 und 480 GByte gibt Seagate Werte von 134 beziehungsweise 350 TByte geschriebener Daten an, für die Modelle mit 200 und 400 GByte sind es 520 beziehungsweise 1.080 TByte.

Die Geschwindigkeit der Modelle mit 240 und 480 GByte gibt Seagate mit 450 MByte/s beim Schreiben und 520 MByte/s beim Lesen an. Die Modelle mit 100 und 120 GByte schreiben nur mit 300 MByte/s. Der Anschluss erfolgt wie bei der 600 SSD per SATA mit 6 GBit/s.

Seagate 1200 SSD

Die Seagate 1200 SSD ist ebenfalls für den Servereinsatz vorgesehen und soll sich vor allem durch hohe Geschwindigkeit auszeichnen: Sie verfügt dazu über einen dualen SAS-Anschluss mit 12 GBit/s und soll Daten mit 750 MByte/s lesen und schreiben.

Die 1200 SSD bietet Seagate mit 200, 400 und 800 GByte im 2,5-Zoll-Format an. Die SSD sollen, je nach Kapazität, das Schreiben von 3.650 TByte, 7.300 TByte oder 14.600 TByte verkraften.

Seagate X8 Accelerator

Direkt in einen PCIe-Slot gesteckt wird die Seagate X8 Accelerator. Seagate greift hier auf die Technik von Virident zurück und bietet sie unter eigenem Namen an. Die X8 Accelerator wird mit bis zu 2,2 TByte MLC-Flash angeboten und soll so bis zu 1,1 Millionen IOPS erreichen.

Die Modelle mit 1,1 und 2,2 TByte sollen dabei Daten mit einer Geschwindigkeit von 1,1 GByte/s Schreiben und mit 2,7 GByte/s lesen können. Das kleinste Modell mit 550 GByte kommt auf 580 MByte/s beim Schreiben und 1,6 GByte/s beim Lesen.

Die Haltbarkeit gibt Seagate hier je nach Modell mit 10 bis 33 PByte an.

Wann und zu welchem Preis die SSD konkret verfügbar sein sollen, verrät Seagate noch nicht.

Nachtrag vom 7. Mai 2013, 17:35 Uhr:

Die Kollegen der PC Games Hardware haben die Seagate 600 SSD einem ersten Test unterzogen und konnten dabei die von Seagate angegebenen Werte bestätigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 552,99€ inkl. Versand (Preisvergleich ca. 645€) - Derzeit günstigste GeForce GTX 1080
  2. 0,00€
  3. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  4. (heute u. a. Far Cry 5 für 44,99€, Wolfenstein II für 24,99€, ELEX für 21,99€ und...

f0x7c 10. Mai 2013

Diesmal kein Firmwarebug vielleicht? ; ) Ich selbst kauf mittlerweile nur WD. Auch für...

JTR 08. Mai 2013

Das Volumen betrifft immer sowohl Down- als Upload, auch bei deinem Smartphone.

JTR 08. Mai 2013

Ich habe eine Samsung 840 512GB gross und eine Plextor M5S 256GB. Die Plextor ist...

JTR 08. Mai 2013

Dein OS oder deine SSD unterstützt TRIM? Würde ich mal überprüfen, denn das sollte nicht...

Toomuch 08. Mai 2013

Gibt es externe Gehäuse für die neuen dünnen SSDs (und tlw. auch HDDs)? Bis jetzt habe...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /