Abo
  • Services:
Anzeige
Seagate 600 SSD für Endkunden
Seagate 600 SSD für Endkunden (Bild: Seagate)

SSDs: Seagate meint es ernst

Seagate 600 SSD für Endkunden
Seagate 600 SSD für Endkunden (Bild: Seagate)

Der Festplattenhersteller Seagate hat seine erste SSD für Endkunden vorgestellt: die Seagate 600 SSD. Mit der 600 Pro SSD und der 1200 SSD gibt es zudem neue Modelle für Server und mit der Seagate X8 Accelerator bietet Seagate nun auch eine PCIe-SSD an.

Seagate steigt nun richtig in den Markt für Flash-Storage ein und stellt SSDs für unterschiedliche Einsatzzwecke vor. Erstmals bietet Seagate auch eine SSD für Endkunden an, die Seagate 600 SSD. Die SSD im 2,5-Zoll-Format wird in den Bauhöhen von 5 und 7 mm angeboten, so dass sie in viele Notebooks passt. Sie bietet bis zu 480 GByte Speicherplatz und soll Daten mit 450 MByte/s schreiben und mit 550 MByte/s lesen. Der Anschluss erfolgt per SATA mit 6 GBit/s.

Anzeige

Die Haltbarkeit der SSD gibt Seagate mit einer geschriebenen Datenmenge von 72 TByte bei den Modellen mit 240 und 480 GByte an, das Modell mit 120 GByte kommt nur auf 36,5 TByte. Die durchschnittliche Leistungsaufnahme soll bei 1,57 Watt liegen.

Seagate 600 Pro SSD

Das Modell Seagate 600 Pro SSD ist für den Servereinsatz gedacht und weist eine durchschnittliche Leistungsaufnahme von 2,8 Watt auf. Die 2,5-Zoll-SSD ist nur in einer Bauhöhe von 7 mm mit Kapazitäten von 100 bis 480 GByte zu haben. Dafür soll die SSD eine hohe Datensicherheit bieten, auch bei plötzlichem Stromausfall und unerkannten Datenfehlern.

Die Haltbarkeit soll im Vergleich zur 600 SSD deutlich höher sein: Für die Modelle mit 240 und 480 GByte gibt Seagate Werte von 134 beziehungsweise 350 TByte geschriebener Daten an, für die Modelle mit 200 und 400 GByte sind es 520 beziehungsweise 1.080 TByte.

Die Geschwindigkeit der Modelle mit 240 und 480 GByte gibt Seagate mit 450 MByte/s beim Schreiben und 520 MByte/s beim Lesen an. Die Modelle mit 100 und 120 GByte schreiben nur mit 300 MByte/s. Der Anschluss erfolgt wie bei der 600 SSD per SATA mit 6 GBit/s.

Seagate 1200 SSD

Die Seagate 1200 SSD ist ebenfalls für den Servereinsatz vorgesehen und soll sich vor allem durch hohe Geschwindigkeit auszeichnen: Sie verfügt dazu über einen dualen SAS-Anschluss mit 12 GBit/s und soll Daten mit 750 MByte/s lesen und schreiben.

Die 1200 SSD bietet Seagate mit 200, 400 und 800 GByte im 2,5-Zoll-Format an. Die SSD sollen, je nach Kapazität, das Schreiben von 3.650 TByte, 7.300 TByte oder 14.600 TByte verkraften.

Seagate X8 Accelerator

Direkt in einen PCIe-Slot gesteckt wird die Seagate X8 Accelerator. Seagate greift hier auf die Technik von Virident zurück und bietet sie unter eigenem Namen an. Die X8 Accelerator wird mit bis zu 2,2 TByte MLC-Flash angeboten und soll so bis zu 1,1 Millionen IOPS erreichen.

Die Modelle mit 1,1 und 2,2 TByte sollen dabei Daten mit einer Geschwindigkeit von 1,1 GByte/s Schreiben und mit 2,7 GByte/s lesen können. Das kleinste Modell mit 550 GByte kommt auf 580 MByte/s beim Schreiben und 1,6 GByte/s beim Lesen.

Die Haltbarkeit gibt Seagate hier je nach Modell mit 10 bis 33 PByte an.

Wann und zu welchem Preis die SSD konkret verfügbar sein sollen, verrät Seagate noch nicht.

Nachtrag vom 7. Mai 2013, 17:35 Uhr:

Die Kollegen der PC Games Hardware haben die Seagate 600 SSD einem ersten Test unterzogen und konnten dabei die von Seagate angegebenen Werte bestätigen.


eye home zur Startseite
f0x7c 10. Mai 2013

Diesmal kein Firmwarebug vielleicht? ; ) Ich selbst kauf mittlerweile nur WD. Auch für...

JTR 08. Mai 2013

Das Volumen betrifft immer sowohl Down- als Upload, auch bei deinem Smartphone.

JTR 08. Mai 2013

Ich habe eine Samsung 840 512GB gross und eine Plextor M5S 256GB. Die Plextor ist...

JTR 08. Mai 2013

Dein OS oder deine SSD unterstützt TRIM? Würde ich mal überprüfen, denn das sollte nicht...

Toomuch 08. Mai 2013

Gibt es externe Gehäuse für die neuen dünnen SSDs (und tlw. auch HDDs)? Bis jetzt habe...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Hamburg
  2. flexis AG, Stuttgart
  3. REGUMED Regulative Medizintechnik GmbH, Planegg Raum München
  4. Schwarz IT Infrastrucutre & operations Services GmbH & Co.KG, Neckarsulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls III für 24,99€, Darkosuls II: Scholar of the First Sin für 8,99€, Bioshock...
  2. 329,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    EU-Verbraucherausschuss lehnt Leistungsschutzrecht ab

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Viel Licht und Schatten

    JanZmus | 18:06

  2. Re: 16,2 kWh / 100 km

    Kondratieff | 18:06

  3. Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    n0x30n | 18:02

  4. Re: 'And if the DRM "maintenance" is about...

    lear | 18:02

  5. Re: First World Problems

    ChMu | 17:57


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel