SSD statt HDD: Sony zeigt Ladezeiten-Vorteil der Playstation 5

Dank Flash-Speicher und schnellerer CPU sollen die Ladezeiten und das Streaming in Spielen auf der Playstation 5 deutlich kürzer respektive flüssiger ausfallen. Sonys Konsole wird 8K-UHD zudem unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation-Logo samt Controller
Playstation-Logo samt Controller (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Unter einer Sekunde statt acht Sekunden: Die nächste Playstation lädt einen Spielstand aus Marvel's Spider-Man drastisch flotter als eine Playstation 4 Pro. Auch als die Kamera immer schneller durch das virtuelle Manhattan rast, stockt das Streaming nicht - anders als bei der aktuellen Spielekonsole. Gezeigt hat Sony diese Demos auf einer Investorenkonferenz und Takashi Mochizuki vom Wall Street Journal hat davon ein Video bei Twitter veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Leiter Softwareverifikation für Fahrwerksysteme Automotive (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Projektmanager Digitalisierung Vertrieb (m/w/d)
    MVV Energie AG, Mannheim
Detailsuche

Hintergrund der kürzeren Ladezeiten und des besseren Streaming sind zwei wichtige Neuerungen bei der Hardware der Playstation 5: Sony verbaut einen achtkernigen Prozessor mit Zen-2-Kernen von AMD, der sehr viel schneller die Daten entpackt als die Jaguar-Cores des Chips in der Playstation 4 Pro.

Außerdem steckt in der nächsten Konsole eine SSD oder zumindest Flash-Speicher anstatt einer Festplatte, was ebenfalls einen signifikanten Einfluss auf die Geschwindigkeit hat. Weil das Zen-2-Design auch PCIe Gen4 umfasst, wäre eine entsprechende SSD denkbar, wobei offen ist, ob Sony zusätzlich eine HDD für einen hybriden Ansatz verbaut.

Eine Präsentation von Sony zur nächsten Playstation, die dort nur als Next Gen (PDF) bezeichnet wird, hält ein paar weitere Informationen zur Konsole bereit: Sie ist abwärtskompatibel zur Playstation 4 (Pro) und kann erneut mit Blu-ray-Discs umgehen. Neben der neuen CPU und GPU nennt eine Folie auch 3D-Sound und Raytracing sowie 8K-Unterstützung. Das würde HDMI 2.1 voraussetzen, andernfalls reicht die Bandbreite nicht für 60 Hz ohne Kompression (siehe Tabelle der HDMI Licensing LLC).

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Folie nennt allerdings auch die Punkte, über welche Sony bisher keine Informationen öffentlich gemacht hat: den Launch-Termin, den Preis, die Spiele und neue Nutzererfahrungen. Als wahrscheinlich gelten das Weihnachtsgeschäft 2020 oder der Frühling 2021, eventuell abhängig vom jeweiligen Land.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MickeyKay 23. Mai 2019

Habe ich natürlich getan. Im Rest des Beitrages erzählst du was von Preisen der 8K-TV...

Silent_GSG9 23. Mai 2019

Das habe ich auch schon gelesen allerding läuft diese dann aber über USB 3.0 (oder USB 3...

Glennmorangy 22. Mai 2019

Genau so ist es. Das Geld wurde immerhin schon immer mit der Software gemacht und die...

MickeyKay 22. Mai 2019

Und wie spiele ich dann meine Spiele von der PS4, die ich auf Bluray hier liegen habe...

MickeyKay 22. Mai 2019

Das ist vor allem klasse, wenn man gerade den VR-Helm aufhat! VR-Spiele hole ich mir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyberbunker-Verfahren
Ein Bunker voller Honig

Das Verfahren gegen die Cyberbunker-Betreiber hat sich für die Staatsanwaltschaft gelohnt - egal, wie das Urteil ausfällt. So leicht kommt sie wohl nie wieder an Daten illegaler Marktplätze.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

Cyberbunker-Verfahren: Ein Bunker voller Honig
Artikel
  1. Framework Laptop: Notebook mit austauschbaren Anschlüssen liegt auf Lager
    Framework Laptop
    Notebook mit austauschbaren Anschlüssen liegt auf Lager

    Erste Kunden können ihren neuen Framework Laptop eventuell noch vor Weihnachten zusammenbauen. Ende 2021 sollen dann EU-Staaten folgen.

  2. Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft
     
    Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft

    In einem gemeinsamen Innovationsexperiment erproben Bundeswehr und ihr Digitalisierungspartner, die BWI, wie künstliche Intelligenz (KI) die Vorhersage des Weltraumwetters unterstützen kann.
    Sponsored Post von BWI

  3. Apples iPhone: Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer
    Apples iPhone
    Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer

    Wenn sich Apps auf dem iPhone ungewollt abmelden, hilft derzeit nur das Warten auf ein App-Update.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Dualsense + Destruction All Stars 62,99€ • Alternate (u. a. Corsair 750W-Netzteil 79,90€) [Werbung]
    •  /