Abo
  • Services:

SSD: Silicon Motion bringt neue NVMe-Controller

Für künftige SSDs mit NVMe-Protokoll: Silicon Motion hat vom Einsteiger- ohne DRAM-Cache bis hin zum Topmodell mit vier PCIe-Gen3-Lanes und acht Flash-Speicher-Kanälen neue Controller vorgestellt. Bald steht PCIe Gen4 auf dem Plan.

Artikel veröffentlicht am ,
SM2263-Controller von SMI
SM2263-Controller von SMI (Bild: PC Watch)

Der SSD-Controller-Hersteller Silicon Motion (SMI) hat neue Steuerchips für Solid State Drives angekündigt. Die NVMe-Controller wurden bereits auf der Komponentenmesse Computex im Sommer 2017 gezeigt, mittlerweile ist die Serienproduktion angelaufen. Neu sind der SM2263XT, der SM2263, der SM2262 und der SM2262EN - erste SSDs damit erwartet Silicon Motion in Bälde.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

SMIs SM2263XT und SM2263 sind für Mittelklassemodelle gedacht: Beide Controller nutzen zwei PCIe-Gen3-Lanes und sprechen Flash-Speicher über vier Kanäle an. Die Steuerchips unterstützen TLC-NAND (Triple Level Cell) mit drei Bit pro Zelle und acht Spannungszuständen, was eine LDPC-Fehlerkorrektur erfordert. Der SM2263XT kommt ohne DRAM-Cache aus und nutzt den Host Memory Buffer, der sich einen Teil des RAMs abzwackt.

Kleiner SM2263XT für 2-in-1-Geräte

Weil der DRAM fehlt, ist der SM2263XT sehr kompakt. Das zu verlötende Package misst Silicon Motion zufolge 13 x 11,5 mm - das spart Kosten bei den Herstellern. Sequenziell schaffen der SM2263XT und der SM2263 bis 2,4 GByte pro Sekunde lesend und bis zu 1,7 GByte pro Sekunde schreibend. Die Input-/Output-Operationen pro Sekunde liegen bei 300K/250K beim SM2263, der SM2263XT schafft aufgrund des Host Memory Buffer nur 140K/250K.

Im Highend-Bereich bietet Silicon Motion den SM2262 und den SM2262EN (Enhanced) an. Beide setzen auf vier PCIe-Gen3-Lanes und acht Flash-Speicher-Kanäle. Sie erreichen 3,2 und 1,9 sowie 3,5 und 3,0 GByte pro Sekunde sequenziell lesend sowie schreibend. Die IOPS betragen laut SMI bis zu 370K/300K. Die beiden Controller weisen daher eine Leistung auf, die vergleichbar mit Samsungs 960 Evo und 960 Pro ist.

Eine von Computerbase gefundene Roadmap zeigt, dass Silicon Motion am SM2264-Controller arbeitet. Auf Nachfrage bestätigte SMI dessen Existenz und sagte, dass der Steuerchip die PCIe-Gen4-Schnittstelle mit vier Lanes nutzen wird. Der SM2264 ist für das zweite Halbjahr 2018 geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 23,79€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

honna1612 13. Aug 2017

Naja kannst ja jetzt schon pcie zu m.2 adapter kaufen und dann raid aktivieren. Dann ist...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /