Abo
  • Services:

SSD: Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet

In naher Zukunft soll Samsung sein Midrange- und Highend-SSD-Portfolio aktualisieren: Die 860 Evo im 2,5-Zoll-Formfaktor und die 970/980 Evo oder Pro tauchen jeweils in Datenbanken auf. Als plausibler Termin wird Januar 2018 genannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung-SSD im M.2-Formfaktor
Samsung-SSD im M.2-Formfaktor (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung scheint an neuen SSD-Familien zu arbeiten, den 860 Evo und den 970/980. Hinweise finden sich in der Datenbank der Sata-IO (Serial Ata International Organization) und der NVMe Integrator's List des UNH Interoperability Laboratory. Die kommenden SSDs folgen auf die 850 Evo, die 960 Evo und die 960 Pro. Wie schnell die neuen Modelle werden, und wann sie auf den Markt kommen, dazu hat Tom's Hardware erste Informationen.

  • Samsung 97x/98x in der NVMe Integrator's List (Bild: IOL)
  • Samsung 86O Evo in der Datenbank (Bild: Sata-IO)
Samsung 86O Evo in der Datenbank (Bild: Sata-IO)
Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  2. Hays AG, Berlin

Bei den 860 Evo handelt es sich um SSDs im 2,5-Zoll-Formfaktor mit Sata-6-GBit/s-Schnittstelle. Viel flotter als die 850 Evo dürften sie daher nicht werden, zumindest die sequenzielle Datenrate wird durch das Interface limitiert - bei kleinen Dateien könnte es aber einen Leistungszuwachs geben. Angesichts von fünf Teilenummern erscheinen fünf Modelle zu Beginn sehr wahrscheinlich: Logisch wären 4 Terabyte, 2 Terabyte, 1 Terabyte sowie 500 GByte und 250 GByte Kapazität. Eine 8-Terabyte-Variante ist vermutlich noch zu teuer.

PM981 als OEM-Vorreiter

Die 970 und 980 werden nur als 97X sowie 98X aufgeführt, was aber nicht ausschließt, dass sie etwa als 970 Evo und 980 Pro erscheinen werden - so ging Samsung schon früher vor. Im Januar 2018 sollen zwei neue SSDs mit 3D-TLC-NAND-Flash-Speicher erscheinen, die Consumer Electronics Show wäre der passende Zeitpunkt für eine Ankündigung. Wie die 970/980 aussehen könnten, darauf weist die PM981 hin: Das M.2-2280-Kärtchen ist für Notebookhersteller gedacht und soll ähnliche Hardware aufweisen.

Einträge im chinesischen Onlineauktionshaus Taobao zeigen, dass die PM981 mit vier PCIe-Gen3-Lanes und NVMe-1.2-Protokoll arbeitet. Sie verwendet einen Polaris-v2-Controller (Phoenix) und Flash-Speicher mit geschichteten Zellen sowie drei Bit (3D-TLC-NAND). Die SSD schafft über 3,2 GByte die Sekunde lesend und rund 1,8 GByte schreibend - mehr bis ähnlich viel wie eine PM961/SM961, aber weniger als eine 960 Pro. Für eine 970/980 müssten Controller und Flash-Speicher also noch ein bisschen schneller arbeiten können.

Wahrscheinlich ist, dass Samsung auf den aktuellen V-NAND v4 setzt, der V-NAND v5 dürfte noch nicht die Serienreife dafür haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /