Abo
  • IT-Karriere:

SSD: Microns QLC-Flash-Speicher nutzt 64 Zellschichten

Die 5120 Ion von Micron ist die erste SSD mit QLC-Flash-Speicher. Der Hersteller schichtet 64 Zellebenen und erreicht so 1 TBit pro Chip, die Enterprise-SSD wiederum gibt es mit bis zu 8 TByte Kapazität.

Artikel veröffentlicht am ,
5120 Ion SSD
5120 Ion SSD (Bild: Micron)

Micron hat seinen QLC-Flash-Speicher (Quad Level Cell) offiziell vorgestellt und mit der Micron 5120 Ion auch gleich die passende Enterprise-SSD dazu. Das Modell ist per Sata-Interface angebunden und für Lesezugriffe ausgelegt, da QLC-Speicher tendenziell eine geringere Haltbarkeit hat. Micron produziert den NAND-Flash mit 64 Zellschichten und erreicht so eine Kapazität von 1 TBit pro Die.

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt

Die Micron 5120 Ion ist mit 1,92 TByte bis 7,68 TByte verfügbar und soll somit in erster Linie mit Festplatten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute konkurrieren. Die Ion-Serie ist für den leselastigen Einsatz gedacht, wer viele Daten schreiben muss, sollte zur Pro- oder Max-Reihe des Herstellers greifen. Der QLC-Speicher weist 16 Ladungszustände auf, was eine aufwendigere Fehlerkorrektur als bei etwa TLC (Triple Level Cell) mit acht Spannungsstufen erfordert.

  • Micron 5120 Ion Enterprise Sata SSD (Bild: Micron)
  • Die Micron 5120 Ion wird gegen HDD gestellt. (Bild: Micron)
  • Die Haltbarkeit des QLC wird mit 1.000 P/E angegeben. (Bild: Micron)
  • Der Fokus von QLC liegt auf Read only. (Bild: Micron)
Die Haltbarkeit des QLC wird mit 1.000 P/E angegeben. (Bild: Micron)

Wie üblich arbeitet Micron bei der Fertigung des QLC-Flash-Speichers mit Intel zusammen, da beide das IMFT genannte Joint Venture betreiben. Es wird jedoch die letzte gemeinsame Generation sein, da die zwei Hersteller künftig eigene Wege bei NAND-Flash gehen und nur noch bei 3D Xpoint kooperieren werden. Neben IMFT arbeitet Samsung am V-NAND v5 mit QLC und 1 TBit, bei Toshiba und Western Digital wird das Ganze als BiCS4 bezeichnet - beide Lösungen haben 96 statt 64 Zellschichten. Seitens SK Hynix gibt es bisher keine Ankündigung.

Bei der Micron 5120 Ion handelt es sich um eine Enterprise-SSD mit Marvell-Controller, wenngleich der Hersteller nicht verrät, wie die Firmware das Over Provisioning handhabt. Die Haltbarkeit des QLC-Flash-Speichers gibt Micron mit 1.000 P/E-Vorgängen an, was etwa ein Drittel dessen von TLC-NAND ist. Wie oft die 5120 Ion täglich beschrieben werden kann, geben die US-Amerikaner nicht an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,99€
  3. 51,95€
  4. 43,99€

Quantium40 23. Mai 2018

Dummerweise sinkt mit der Anzahl der Bits pro Zelle aber zwangsläufig auch die Data...

ms (Golem.de) 22. Mai 2018

Uns fehlen die 32 Stellen Differenz.

Quantium40 22. Mai 2018

Wirklich komplizierter ist die QLC-Technik gar nicht. Praktisch bleiben die Zellen...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
    Party like it's 1999
    Die 510 letzten Tage von Sega

    Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
    Von Martin Wolf


      Dick Pics: Penis oder kein Penis?
      Dick Pics
      Penis oder kein Penis?

      Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
      Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

      1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
      2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
      3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

        •  /