• IT-Karriere:
  • Services:

SSD-Hersteller: OCZ Technology leidet unter Rabatten und Rückvergütungen

Der RAM- und SSD-Hersteller OCZ Technology ist überraschend in die roten Zahlen gerutscht. Ein neuer Chef soll es nun wieder richten.

Artikel veröffentlicht am ,
SSD-Hersteller OCZ Technologies überrascht mit schwachem Ergebnis.
SSD-Hersteller OCZ Technologies überrascht mit schwachem Ergebnis. (Bild: OCZ)

OCZ Technology hat für das am 31. August 2012 beendete zweite Geschäftsquartal 2013 überraschend rote Zahlen gemeldet. Noch laufe zwar eine abschließende Prüfung, doch in einer Nachricht an Investoren heißt es, dass statt der Anfang September noch prognostizierten ungefähr 110 bis 120 Millionen US-Dollar Umsatz nun deutlich weniger Umsatz bei negativen Bruttomargen und einem signifikanten Nettoverlust zu erwarten seien.

Stellenmarkt
  1. ankhlabs GmbH, Ammersee
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg, Berlin

Als Hauptgrund für die korrigierte Umsatzprognose gibt der Hersteller die erst spät entdeckten negativen Auswirkungen von Rabatten und Rückvergütungen an. Die werden in der Regel Händlern gewährt, um den Abverkauf der entsprechenden Produkte zu fördern.

Parallel zur überraschenden Gewinnwarnung hat OCZ auch mitgeteilt, dass der Aufsichtsrat einen neuen Geschäftsführer ernannt hat. Neuer CEO und Präsident von OCZ ist nun Ralph Schmitt, der zuvor dieselbe Rolle beim Unternehmen PLX Technologies innehielt. Bei OCZ war Schmitt bereits seit April 2011 im Aufsichtsrat vertreten. PLX stellt PCIe-Switches und -Brücken, USB-Controller sowie 10GBase-T-Netzwerkchips her.

"Innovation, Qualität und Profitabilität werden die Prinzipien sein, die das Unternehmen vortreiben", so Schmitt in Anspielung auf das schlechte zweite Geschäftsquartal. Dafür sieht Schmitt das Unternehmen gut aufgestellt und zeigt sich überzeugt davon, dass OCZ seine Marktposition und Produkte erfolgreich wird ausnutzen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. 49,51€ (Bestpreis!)

Hotohori 12. Okt 2012

Das Problem sind aber auch immer noch Kunden, die noch nicht verstanden haben, dass...

Eheran 12. Okt 2012

Stimmt, ich bin im 4. Q 2013. Das Jahr 2013 und 2013. Jahr sind das Selbe. Weils...

SIDESTRE4M 11. Okt 2012

Ich weiß noch zu Athlon-Zeiten konnten die Speicherriegel in den Tests selten halten, was...

Konfuzius Peng 11. Okt 2012

Werden sein. Das trifft es -möglicherweise- auf den Punkt. In die Zukunft sehen kann ich...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /