Abo
  • Services:
Anzeige
SSD vom Typ 850 Evo
SSD vom Typ 850 Evo (Bild: Samsung)

SSD: Die 850 Evo wird auf 256-GBit-Flash umgestellt

SSD vom Typ 850 Evo
SSD vom Typ 850 Evo (Bild: Samsung)

Samsung produziert seine SSD-Reihe 850 Evo künftig günstiger: Der Hersteller nutzt 256- statt 128-GBit-Flash, was die Herstellungskosten drückt und die Solid State Drives sparsamer macht.

Anzeige

Der Speicherhersteller Samsung hat bekanntgegeben, dass noch im August 2015 die ersten Solid State Drives von Typ 850 Evo mit neuem Flash-Speicher ausgerüstet werden sollen. Statt Bausteinen mit 128 GBit oder umgerechnet 16 GByte Kapazität verbaut Samsung künftig Chips, die 256 GBit respektive 32 GByte an Daten aufnehmen. Für Kunden ändert sich durch diese Umstellung wenig, SSDs wie die 2-TByte-Version der 850 Evo werden jedoch sparsamer. Für Samsung bedeutet der Wechsel auf die neueren Flash-Bausteine vor allem eine Verringerung der Produktionskosten der Solid State Drives.

Vorgestellt hatte Samsung die neuen 256-GBit-TLC-Flash-Dies gestern, heute folgte die Ankündigung einer darauf basierenden 16-TByte-SSD namens PM1633a und die Umstellung der Speicherbausteine bei der 850-Evo-Serie. Die neuen TLC-Dies sollen die doppelte Geschwindigkeit bei halber Leistungsaufnahme verglichen mit ihren Vorgängern erreichen. Wir gehen dementsprechend davon aus, dass Samsung weniger Chips pro SSD verbauen wird, was die Platine vereinfacht und die Kosten senkt, ohne die Performance zu verändern.

  • Samsung packt 256-GBit-TLC-Flash in die 850 Evo (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Details zu Samsungs 256-GBit-TLC-Flash (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Details zu Samsungs 256-GBit-TLC-Flash (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Details zu Samsungs 256-GBit-TLC-Flash (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Details zu Samsungs 256-GBit-TLC-Flash (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Samsung packt 256-GBit-TLC-Flash in die 850 Evo (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Theoretisch wäre es für den koreanischen Hersteller kein Problem, mit den neuen 256-GBit-TLC-Flash-Dies die 850-Evo-Reihe demnächst auch mit 4 oder gar 8 TByte anzubieten. Da Samsung jedoch die 2-TByte-Modelle erst Anfang Juli 2015 vorgestellt hat, dürfte es noch mindestens einige Monate dauern, bis die Koreaner die Kapazität der Consumer-SSDs verdoppeln. Fürs Erste wird Samsung den Kostenvorteil nutzen, um die Marge zu steigern und die Entwicklungsinvestitionen wieder einzuspielen.

Wir sind zudem gespannt, ob Samsung die neuen 850-Evo-Modelle mit den 256-GBit-TLC-Flash-Dies kennzeichnet oder die SSDs schleichend aktualisiert.


eye home zur Startseite
gollumm 13. Aug 2015

Gibts ja, hast Du selber genannt - eine Steinplatte. Es muss keine Zombi-Apokalypse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bright Solutions GmbH, Darmstadt
  2. Jetter AG, Ludwigsburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229€ + 4,99€ Versand
  2. 379€
  3. 349€ (bitte nach unten scrollen)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 03:45

  2. Re: Günstige Alternative?

    YepItsMeSuckers | 03:23

  3. Re: Wo ist da nun das Problem?

    gaym0r | 03:04

  4. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:51

  5. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:48


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel