Abo
  • IT-Karriere:

SSD-Controller und Flash: Seagate kauft LSI Sandforce für 450 Millionen US-Dollar

Das erst kürzlich an Avago verkaufte Unternehmen LSI Sandforce wechselt schon wieder den Besitzer. Seagate übernimmt die Abteilungen, die unter anderem die bekannten SSD-Controller herstellen. Vor allem Enterprise-SSDs will Seagate nun weiterentwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Sandforce-Controller auf Mushkin-SSD im mSata-Format
Sandforce-Controller auf Mushkin-SSD im mSata-Format (Bild: Mushkin)

Obwohl Seagate selbst bei SSDs für Standard-PCs noch kaum aktiv ist, kauft das Unternehmen nun ausgerechnet den Entwickler der verbreiteten Sandforce-Controller: Für 450 Millionen US-Dollar, die bar bezahlt werden müssen, übernimmt Seagate LSI Sandforce. Die Firma war erst Ende 2013 von Avago Technologies gekauft worden. Firmenchef Steve Luczo will vor allem "Seagates Roadmap beschleunigen" - er gibt jedoch nicht an, ob sich das nur auf die Enterprise-Produkte bezieht.

Stellenmarkt
  1. DIS AG, Stuttgart
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim

Zwei Abteilungen von LSI erwähnt Seagate in seiner Ankündigung der Übernahme konkret: "Accelerated Solutions Division (ASD)" und "Flash Components Division (FCD)". Die ASD entwickelt die Sandforce-Controller, eher unbekannt war bisher die FCD: Sie stellt direkt an PCI-Express angebundene Flash-Bausteine her. Diese Sparte ist für Seagate wohl am wichtigsten, weil das Unternehmen bereits PCIe-SSDs für Server anbietet.

Den naheliegenden Gedanken, auf Basis der Sandforce-Chips nun auch verstärkt SSDs für PCs anzubieten, greift Seagate in seiner Mitteilung nicht auf. Ebenso erwähnt das Unternehmen nicht, ob und wie die Controller, die zahlreiche andere Unternehmen in SSDs verbauen, diesen Firmen weiterhin angeboten werden.

Das ist jedoch mehr als wahrscheinlich, denn schon im Geschäftsjahr 2015 von Seagate soll LSI Sandforce zum Umsatz seines neuen Besitzers mit 150 Millionen US-Dollar beitragen. Amortisieren soll sich der Kaufpreis aber erst im Geschäftsjahr 2016, ab dann erwartet Seagate auch einen Beitrag zum Gewinn des Gesamtunternehmens.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€

BrollyLSSJ 21. Jul 2014

Seagate sind die einzigen Platten bei mir, die noch keine Ausfaelle hatten. Eine wird...

Trockenobst 31. Mai 2014

Die gesamte Welt tendiert auf ein bis fünf Firmen, die die jeweiligen Märkte...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

    •  /