Abo
  • IT-Karriere:

Neuer Controller mit Cortex-Kernen

Beide Serien werden von einem neuen von Samsung selbst entwickelten Controller der Serie MDX gesteuert, der mit drei ARM-Kernen arbeitet. Dabei hat Samsung gleich den Sprung in die Cortex-Welt gewagt: Statt der Architektur ARM 9 wie bei der SSD 830 kommt ein Cortex-R4 mit viel höherer Rechenleistung zum Einsatz. Einzelwerte, etwa in MIPS, für einen Kern nannte Samsung aber nicht. Beide Versionen, und nicht nur die 840 Pro, beherrschen Verschlüsselung nach AES (FDE) per Hardware, was sich trotz 256 Bit langer Schlüssel nicht auf die Leistung auswirken soll - auch das ist ein Ergebnis des Cortex-Designs im neuen Controller.

  • 1 GByte Daten, Core i7-2600K auf Asus P8Z77-V
  • 1 GByte Daten, Core i7-2600K auf Asus P8Z77-V
  • 1 GByte Daten, Core i7-2600K auf Asus P8Z77-V
  • 1 GByte Daten, Core i7-2600K auf Asus P8Z77-V
  • Laufzeit laut Samsungs eigenen Messungen
  • Daten der SSD 840 Pro
  • Die SSD 840 pro ohne Gehäuse,
  • Weiterentwicklungen seit der 830
  • Samsungs eigene Benchmarks zu den IPOS.
  • Schneller im PCMark laut Samsung
  • Das Tempo soll auch nach Jahren kaum fallen
  • Die Unterschiede zwischen 840 und 840 pro
  • Daten der 840, auch sie beherrscht AES-Verschlüsselung
Weiterentwicklungen seit der 830
Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Dazu kommen noch für die 128 beziehungsweise 120 GByte großen Modelle je 256 MByte Cache aus DRAM, die größeren SSDs verfügen über 512 MByte Cache. Dieser ist aus dem aus der Mobiltechnik bekannten sparsamen LPDDR2 aufgebaut, wie er auch in Smartphones und Tablets zu finden ist.

Der genügsame Cache ist neben dem neuen Controller der Grund, warum die 840-Serien die sparsamste 2,5-Zoll-SSD auf dem Markt bei vergleichbaren Kapazitäten sein soll. Samsung gibt rund 70 Milliwatt im Betrieb und 50 Milliwatt in Ruhe als Leistungsaufnahme an, die Pro-Serie ist dabei nochmal etwas effizienter. Zum Vergleich: Intels SSD 520 kommt auf 850 und 600 Milliwatt. Nachmessen ließen sich Samsungs Werte noch nicht, weil das Testmuster der 840 Pro - die 840 stellte der Hersteller noch nicht zur Verfügung - erst unmittelbar vor der Launch-Veranstaltung eintraf, die in Korea stattfand.

Dennoch sind die um mehr als eine Größenordnung geringeren Werte durchaus geeignet, die Laufzeit von Notebooks zu verlängern. Das kommt jedoch stark auf die Nutzung an, Display und CPU sind immer noch die größten Verbraucher. Bei einem ansonsten gleich ausgestatteten Notebook will Samsung gegenüber einer mechanischen Festplatte bis zu 56 Minuten mehr Laufzeit gemessen haben, im Vergleich mit konkurrierenden SSDs ist immerhin noch eine halbe Stunde mehr Akkunutzung zu erreichen, sagt das Unternehmen.

Beide Serien arbeiten mit einer abwärtskompatiblen SATA-Schnittstelle mit 6 GBit/s, SSDs mit 3-GBit-SATA dürfen inzwischen als überholt gelten. Es gibt die neuen Samsung-Laufwerke nur in der Bauhöhe von 7 Millimetern. Wenn sie in einem Notebook als Ersatz für eine Festplatte mit 9,5 Millimetern Dicke dienen sollen, ist ein Abstandshalter (Spacer) empfehlenswert, sofern das Laufwerk nicht durch Schrauben fixiert wird. Lose SSDs, die nur am SATA-Port festgehalten werden, sind eine potenzielle Fehlerquelle. Wenn sich der Spacer für das jeweilige Notebook nicht kostengünstig beschaffen lässt, kann man ihn leicht durch einige ausgediente Kredit- oder Schlüsselkarten improvisieren.

 SSD 840 Pro im Test: Samsungs Schnellste kratzt an Intels SSD-RekordenSchnelles Lesen auch bei kleinen Dateien 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,00€
  2. 19,99€ (Release am 1. August)
  3. 69,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 284,00€, Lego Overwatch verschiedene Versionen ab 29,99€)

chrulri 02. Okt 2012

RevoDrive x2, kein Problem. Schlussendlich nichts anderes als ein SATA RAID0 Controller...

chrulri 28. Sep 2012

Mein Beileid D:

chrulri 28. Sep 2012

Du könntest ja den WLAN Chip an den SATA Port hängen :-o

genau-mein... 27. Sep 2012

Hatte eine 64 GB 830er im 5 Jahre alten Notebook (17" > T7100 1,8GHZ*2 2MB; 2GB RAM...

xmaniac 25. Sep 2012

Naja sehr "Mittelgut" - auch der Vorläufer hatte keinen Sandforce Controller...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /