Abo
  • IT-Karriere:

SR5012 und SR6012: Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

Mit den Modellen SR5012 und SR6012 hat der Audioelektronikhersteller Marantz zwei AV-Receiver vorgestellt, die dank WLAN auch Streaming-Medien wiedergeben können. Der SR6012 ist das leistungsfähigere Modell - er ist aber auch deutlich teurer.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue SR6012 von Marantz
Der neue SR6012 von Marantz (Bild: Marantz)

Marantz' neue AV-Receiver SR5012 und SR6012 bieten neben Dolby-Atmos- und DTS:X-Unterstützung, 4K-Wiedergabe mit Upscaling und Surround-Sound-Unterstützung zahlreiche Vernetzungsoptionen an. Beide Modelle sind unter anderem mit Bluetooth ausgestattet und unterstützen Apples Airplay.

  • Der Connected-Receiver Marantz SR6012 (Bild: Marantz)
  • Der SR5012 ist der günstigere der beiden neuen Receiver. (Bild: Marantz)
  • Der SR5012 in Schwarz - beide Modelle sollen in Silber-Gold und Schwarz in den Handel kommen. (Bild: Marantz)
  • Der SR6012 von Marantz (Bild: Marantz)
  • Der SR6012 bietet eine Fülle an Anschlussmöglichkeiten. (Bild: Marantz)
  • Das Innenleben des SR6012 (Bild: Marantz)
Der SR5012 ist der günstigere der beiden neuen Receiver. (Bild: Marantz)
Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Zudem haben beide Receiver ein WLAN-Modul, das auf den Frequenzen 2,4 und 5 GHz funkt. Dadurch können die Geräte auch Quellen aus dem Internet wiedergeben. Unterstützt werden unter anderem Spotify, Tidal, Deezer und Juke.

Beide Receiver unterstützen HEOS

Dank des Multiroom-Systems HEOS, das unter anderem auch von Denons neuen Connected-Receivern unterstützt wird, lassen sich die beiden Marantz-Receiver in ein entsprechendes Lautsprechersystem einbinden. Gesteuert wird das System wie gewohnt über die HEOS-App.

Der SR5012 hat eine 7.2-Kanalausstattung mit maximal 180 Watt pro Kanal. 4K wird mit 60 Hz unterstützt, ebenso HDR und Dolby Vision. Dolby Atmos beherrscht der Receiver bis zu 5.1.2. Das Gerät hat unter anderem acht HDMI-Eingänge mit voller HDCP-2.2-Unterstützung und zwei HDMI-Ausgänge. Zudem gibt es einen 7.1-Kanal-Eingang und 7.2-Vorverstärkerausgänge.

SR6012 bietet bessere Ausstattung

Das Modell SR6012 ist etwas leistungsfähiger und verfügt über die Ausstattung des SR5012 hinaus noch einige Extras. Der Receiver hat eine 9-Kanal-Endstufe mit maximal 185 Watt pro Kanal und unterstützt Surround-Sound in der Konfiguration 5.1.4 und 7.1.2. Zudem hat das Gerät 4k-Fullrate-Upscaling, eine 11.2-Kanal-Signalverarbeitung und unterstützt Dolby Atmos und DTS:X in 7.1.4-Konfiguration mit zusätzlicher Stereoendstufe.

Zudem bietet das Modell SR6012 mehr Audioanschlüsse: Statt vier wie beim SR5012 hat der Receiver fünf Audioeingänge sowie einen Phono-Eingang. Wie das kleinere Modell beherrscht der Receiver auch HEOS-Multiroom und hat eingebautes WLAN und Bluetooth.

Preise beginnen bei 900 Euro

Der Marantz SR5012 kostet 900 Euro, der Marantz SR6012 1.400 Euro. Die Receiver sollen ab August 2017 in den Farben Silber-Gold und Schwarz im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...

hle.ogr 30. Jul 2017

Ich wollte mich noch einmal fuer den Tipp bedanken. Die Lösung funktioniert SUPER! Sogar...

User_x 27. Jul 2017

dann darfste dir aber auch qualitativ keine filme der Quäker-Fraktion ansehen und bei...

recluce 26. Jul 2017

Es gibt immer noch Menschen, die auf guten Sound wert legen. Sowohl im Musik/Stereo...

PiranhA 26. Jul 2017

Theoretisch ja, praktisch eher nicht. Der Markt ist dafür schlicht nicht da. Die paar...

DonKamillentee 26. Jul 2017

Schade. Bleibt mein alter Marantz halt erhalten, in dem halt auch ein Chromecastdongle...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /