Square Enix: Sammelkartenspiel Tomb Raider Reflections veröffentlicht

In der Community galt ein Spiel namens Reflections als das nächste richtige Tomb Raider, jetzt stellt sich heraus: Es handelt sich um ein Sammelkartenspiel mit Lara Croft für iOS.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomb Raider Reflections
Tomb Raider Reflections (Bild: Square Enix)

"Das ist das schlechteste Spiel, das ich seit Jahren gespielt habe", schreibt ein Kunde in iTunes über Tomb Raider Reflections. Die zweite von derzeit zwei Bewertungen klingt nicht besser - aber ob die beiden Spieler richtigliegen, lässt sich momentan schwer einschätzen. Square Enix hat das Sammelkartenspiel bislang nur in Australien und Neuseeland veröffentlicht.

  • Tomb Raider Reflections (Bilder: Square Enix).
  • Tomb Raider Reflections (Bilder: Square Enix).
  • Tomb Raider Reflections (Bilder: Square Enix).
  • Tomb Raider Reflections (Bilder: Square Enix).
Tomb Raider Reflections (Bilder: Square Enix).
Stellenmarkt
  1. IT Specialist Cloud Smart Services (w/m/d)
    TRUMPF Laser GmbH, Schramberg
  2. WLAN Administrator (m/w/d)
    willy.tel GmbH, Hamburg
Detailsuche

Der Publisher hatte die Marke Reflections in November 2013 angemeldet. In Fankreisen gab es Spekulationen, dass das Wort als Untertitel für eine richtige Fortsetzung von Tomb Raider dient. Die befindet sich ebenfalls in der Entwicklung, Informationen darüber gibt es jedoch bislang nicht.

Das Sammelkartenspiel Reflections ist Free-to-Play, sprich: Der Download kostet nichts, für Extras muss der Kunde aber echtes Geld investieren. Offenbar gibt es eine Rahmenhandlung, in der Lara Croft gegen sich selbst antreten muss - allerdings stammt diese Zweit-Lara aus einer anderen Dimension. Ob und wann das Programm auch im deutschen App Store zum Download bereitsteht, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /