Abo
  • Services:
Anzeige
Lost Sphear erscheint auch für die Nintendo Switch.
Lost Sphear erscheint auch für die Nintendo Switch. (Bild: Square Enix)

Square Enix: Rollenspiel Lost Sphear mit Weltenerbauung angekündigt

Lost Sphear erscheint auch für die Nintendo Switch.
Lost Sphear erscheint auch für die Nintendo Switch. (Bild: Square Enix)

Taktische Kämpfe und eine traumhafte Atmosphäre will das japanische Rollenspiel Lost Sphear bieten, das nun vom Entwicklerstudio Tokyo RPG Factory (I am Setsuna) vorgestellt wurde - und das unter anderem nicht für die Xbox One, aber für die Nintendo Switch erscheint.

Square Enix hat ein neues Rollenspiel namens Lost Sphear vorgestellt, das bei seinem Entwicklerstudio Tokyo RPG Factory (I am Setsuna) entsteht. Die Handlung dreht sich um einen Jungen namens Kanata. Der stellt nach einem schrecklichen Traum fest, dass seine Heimatstadt wie von Geisterhand verschwindet. Um den Untergang der Heimat zu verhindern, macht sich Kanata auf, um die Welt wiederaufzubauen - durch die Macht seiner Gedanken und Erinnerungen.

Anzeige

Nach aktuellem Stand soll Lost Sphear Anfang 2018 erscheinen, und zwar für Playstation 4, Windows-PC und Nintendo Switch - eine Version für die Xbox One wurde nicht angekündigt. Das liegt vermutlich daran, dass sich Microsoft mit seiner Konsole in Japan immer noch schwertut und dass Lost Sphear vor allem im japanischen Markt auf Interesse stoßen dürfte.

  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
Lost Sphear (Bild: Square Enix)

Lost Sphear soll einige Elemente des 2016 veröffentlichen, hochgelobten und auch hierzulande relativ erfolgreichen I am Setsuna weiterführen. Das Kampfsystem etwa wird grundsätzlich beibehalten, aber mit ein paar Verbesserungen. Spieler sollen einfacher eigene Strategien entwickeln und die Position der Helden während der Gefechte frei verändern können. Außerdem findet der Wechsel zwischen den malerischen Umgebungen in dem Titel nahtlos statt - anders als in I am Setsuna.

Nach Angaben von Publisher Square Enix erscheint Lost Sphear als Download im Playstation Store, im Nintendo Switch eShop und über Steam. Eine Disc- oder Modul-Version ist nur direkt bei Square Enix im Onlineshop und nur für PS4 und die Nintendo Switch erhältlich.


eye home zur Startseite
Yeeeeeeeeha 30. Mai 2017

"Der stellt nach einem schrecklichen Traum fest, dass seine Heimatstadt wie von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  3. Daimler AG, Hamburg
  4. Lausitz Energie Bergbau AG, Cottbus


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  2. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  3. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  4. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  5. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  6. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  7. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  8. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  9. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  10. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Geil...

    ckerazor | 14:35

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    der_wahre_hannes | 14:34

  3. Re: Also technisch gesehen...

    Dummer Mensch | 14:34

  4. Re: Kann etwas Enterprise sein wenn es OpenSource...

    My1 | 14:32

  5. Re: Falscher Ansatz?

    Alkhor | 14:32


  1. 13:48

  2. 13:15

  3. 12:55

  4. 12:37

  5. 12:30

  6. 12:00

  7. 11:17

  8. 10:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel