• IT-Karriere:
  • Services:

Square Enix: Rollenspiel Lost Sphear mit Weltenerbauung angekündigt

Taktische Kämpfe und eine traumhafte Atmosphäre will das japanische Rollenspiel Lost Sphear bieten, das nun vom Entwicklerstudio Tokyo RPG Factory (I am Setsuna) vorgestellt wurde - und das unter anderem nicht für die Xbox One, aber für die Nintendo Switch erscheint.

Artikel veröffentlicht am ,
Lost Sphear erscheint auch für die Nintendo Switch.
Lost Sphear erscheint auch für die Nintendo Switch. (Bild: Square Enix)

Square Enix hat ein neues Rollenspiel namens Lost Sphear vorgestellt, das bei seinem Entwicklerstudio Tokyo RPG Factory (I am Setsuna) entsteht. Die Handlung dreht sich um einen Jungen namens Kanata. Der stellt nach einem schrecklichen Traum fest, dass seine Heimatstadt wie von Geisterhand verschwindet. Um den Untergang der Heimat zu verhindern, macht sich Kanata auf, um die Welt wiederaufzubauen - durch die Macht seiner Gedanken und Erinnerungen.

Stellenmarkt
  1. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Nach aktuellem Stand soll Lost Sphear Anfang 2018 erscheinen, und zwar für Playstation 4, Windows-PC und Nintendo Switch - eine Version für die Xbox One wurde nicht angekündigt. Das liegt vermutlich daran, dass sich Microsoft mit seiner Konsole in Japan immer noch schwertut und dass Lost Sphear vor allem im japanischen Markt auf Interesse stoßen dürfte.

  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
  • Lost Sphear (Bild: Square Enix)
Lost Sphear (Bild: Square Enix)

Lost Sphear soll einige Elemente des 2016 veröffentlichen, hochgelobten und auch hierzulande relativ erfolgreichen I am Setsuna weiterführen. Das Kampfsystem etwa wird grundsätzlich beibehalten, aber mit ein paar Verbesserungen. Spieler sollen einfacher eigene Strategien entwickeln und die Position der Helden während der Gefechte frei verändern können. Außerdem findet der Wechsel zwischen den malerischen Umgebungen in dem Titel nahtlos statt - anders als in I am Setsuna.

Nach Angaben von Publisher Square Enix erscheint Lost Sphear als Download im Playstation Store, im Nintendo Switch eShop und über Steam. Eine Disc- oder Modul-Version ist nur direkt bei Square Enix im Onlineshop und nur für PS4 und die Nintendo Switch erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Yeeeeeeeeha 30. Mai 2017

"Der stellt nach einem schrecklichen Traum fest, dass seine Heimatstadt wie von...


Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

      •  /