Abo
  • IT-Karriere:

Square Enix: PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

Square Enix hat die Systemanforderungen der PC-Fassung von Final Fantasy 15 veröffentlicht. Die 4K-Version braucht mehr als 155 GByte auf der Festplatte. In den nächsten Tagen sollen ein Benchmark-Tool und eine offizielle Anleitung zur Optimierung des Rechners erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die PC-Version von Final Fantasy 15 erscheint am 6. März 2018.
Die PC-Version von Final Fantasy 15 erscheint am 6. März 2018. (Bild: Square Enix)

Bei der Ankündigung hat Square Enix versprochen, dass die PC-Fassung die "beste Version von Final Fantasy 15" werde. Jetzt äußerte sich der Publisher im Detail zu den technischen Anforderungen. Vor allem die Menge des benötigten Speicherplatzes fällt auf: Bis zu 155 GByte sind es bei 4K-Auflösungen - was wohl daran liegt, dass das Spiel dann sehr große Texturen verwendet. Final Fantasy 15 soll sogar 8K-Auflösungen unterstützen, derzeit liegen aber keine Informationen über die dafür erforderliche PC-Hardware vor.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Minimale Systemanforderungen (Auflösung 720p)

  • 64 Bit Windows 7, 8 oder 10
  • Intel Core i5-2500 mit 3,3 GHz oder AMD FX-6100 mit 3,3 GHz
  • Nvidia Geforce GTX 760, Geforce 1050 oder AMD Radeon R9 280
  • RAM 8 GByte
  • Festplatte 100 GByte verfügbarer Speicherplatz

Empfohlene Systemanforderungen (Auflösung 1080p)

  • 64 Bit Windows 7, 8 oder 10
  • Intel Core i7-3770 mit 3,4 GHz oder AMD FX-8350 mit 4,0 GHz
  • Nvida Geforce GTX 1060 mit 6 GByte VRAM oder AMD Radeon RX 480
  • RAM 16 GByte
  • Festplatte 100 GByte verfügbarer Speicherplatz

4K- & HDR-Systemanforderungen

  • Windows 10 mit Fall Creators Update
  • Intel Core i7-770 mit 3,6 GHz oder AMD Ryzen 5 1600X mit 3,6 GHz
  • Nvida Geforce GTX 1080 Ti
  • RAM 16 GByte
  • Festplatte über 155 GByte verfügbarer Speicherplatz

Das auf der Luminous-Engine basierende Rollenspiel unterstützt außerdem HDR 10 und Dolby Atmos. Als Grafikschnittstelle kommt ausschließlich DirectX-11 zum Einsatz. Laut Publisher können PC-Spieler mit Gamepad wie in der Konsolenversion antreten, Maus und Tastatur sollen ebenso funktionieren. Wer mag, soll - anders als bislang auf Xbox One und Playstation 4 - in der Ego-Perspektive spielen können.

Am 1. Februar 2018 will Square Enix ein Benchmark-Tool und eine Anleitung zur Optimierung des PCs veröffentlichen. Die PC-Version soll ab dem 6. März 2018 als Download über Steam, Origin und den Microsoft Store von Windows 10 sowie im stationären Handel erhältlich sein.

Die PC-Version soll sowohl die kostenlosen Updates als auch alle kostenpflichtigen Downloadinhalte der Konsolenfassungen enthalten. Das ist schon deshalb wichtig, weil Square Enix nach der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 für Xbox One und Playstation 4 noch einige Probleme behoben hat. Ein längerer Abschnitt wurde sogar fast komplett neu gestaltet.

Mit der PC-Version soll es einen vollständig neuen Dungeon geben. Gleichzeitig mit der Umsetzung erscheint für Xbox One und PS4 unter dem Titel Royal Edition eine inhaltsgleiche Neuauflage, die auch die Ego-Perspektive enthält.

Final Fantasy 15 kam im November 2016 für Xbox One und Playstation 4 auf den Markt (Test auf Golem.de). Spieler steuern Hauptfigur Prinz Noctis und drei Begleiter. Das Quartett will das Königreich Lucis von der Besetzung durch das feindliche Niflheim befreien. Der Spieler darf sich in der Fantasywelt Eos weitgehend frei bewegen. Das Kampfsystem bietet eine Mischung aus Taktik und Action, entsprechend schick sehen die Gefechte gegen große und kleine Monster aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. 127,99€ (Bestpreis!)

Dwalinn 18. Jan 2018

Also Ton will ich ganz gerne in Deutsch/Englisch/Japanisch haben falls verfügbar.

Dwalinn 18. Jan 2018

Für die 4k 155GB Version, Spielen kann man es auch in Full HD dann sind es nur noch 14,5...

elgooG 17. Jan 2018

Du hast schon recht, aber da es sicher eine Retailfassung für Konsole gibt, wird es sich...

Dwalinn 17. Jan 2018

Das ist halt mein Vorteil, abgesehen von der Story bin ich ein unbeschriebenes Blatt...

theonlyone 17. Jan 2018

Klar doch, aber es steht ohne Zweifel fest das File-Hoster gerade in Deutschland doch...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /