Abo
  • Services:
Anzeige
Die PC-Fassung von Final Fantasy 15 erscheint 2018.
Die PC-Fassung von Final Fantasy 15 erscheint 2018. (Bild: Square Enix)

Square Enix: Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

Die PC-Fassung von Final Fantasy 15 erscheint 2018.
Die PC-Fassung von Final Fantasy 15 erscheint 2018. (Bild: Square Enix)

Nicht einfach nur ein simpler Port der Konsolenversion, sondern das schönste Final Fantasy 15 mit modernen Grafik- und Physikeffekten: Square Enix und Nvidia haben die erwartete Umsetzung des Rollenspiels angekündigt.

Am Rande der Gamescom 2017 in Köln haben Square Enix und Nvidia eine Umsetzung des Rollenspiels Final Fantasy 15 für Windows-PC angekündigt. Die für Anfang 2018 geplante PC-Version soll modernste Grafik- und Physik-Simulationstechnologien unterstützen, inklusive der Capture- und -Share-Werkzeuge der Geforce Experience von Nvidia. So wird es unter anderem möglich sein, mit Ansel eigene Screenshots aufzunehmen, sie mit Post-Process-Filtern zu bearbeiten und dann im sozialen Netz zu teilen.

Anzeige

Das auf der Luminous-Engine basierende Programm soll neben 4K- und 8K-Auflösugen auch HDR 10 unterstützen. So soll dafür gesorgt werden, dass die Windows-Fassung die "beste Version von Final Fantasy 15" wird - das haben Square Enix und Nvidia jedenfalls so ankündigt.

Die PC-Version soll sowohl die kostenlosen Updates als auch kostenpflichtige Downloadinhalte der Konsolenfassungen enthalten. Das ist alleine schon deshalb wichtig, weil Square Enix nach der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 für Xbox One und Playstation 4 noch einiges an Problemen behoben hat. Ein längerer Abschnitt wurde sogar fast komplett neu gestaltet.

  • PC-Version von Final Fantasy 15 (Bild: Square Enix)
  • PC-Version von Final Fantasy 15 (Bild: Square Enix)
  • PC-Version von Final Fantasy 15 (Bild: Square Enix)
  • PC-Version von Final Fantasy 15 (Bild: Square Enix)
  • PC-Version von Final Fantasy 15 (Bild: Square Enix)
PC-Version von Final Fantasy 15 (Bild: Square Enix)

Final Fantasy 15 kam nach jahrelanger Entwicklung im November 2016 für Xbox One und Playstation 4 auf den Markt. Spieler steuern eine Gruppe, die aus der Hauptfigur Prinz Noctis und drei Begleitern besteht. Das Quartett tritt an, um das Königreich Lucis von der Besetzung durch das feindliche Niflheim zu befreien. Der Spieler kann sich in der Fantasywelt Eos weitgehend frei bewegen. Das Kampfsystem setzt auf eine Mischung aus Taktik und Action, entsprechend schick sehen die Gefechte gegen allerlei große und kleine Monster aus.

In Tests hat das Programm eher durchwachsen abgeschnitten, auch bei Golem.de. Während Teamverwaltung und Kampfsystem sowie einige weitere Systeme durchaus gut ankamen, waren die Handlung und ein Großteil der tragenden Figuren vielen Kritikern zu klischeehaft.


eye home zur Startseite
Hotohori 22. Aug 2017

Jo, und die 170GB lässt natürlich Niemand stöhnen. ;)

Hotohori 22. Aug 2017

Hast mein Beileid.

Gucky 22. Aug 2017

Alle hier aufgezählten Teile sind nur Ports mit Einstellungen die es schon zu Release...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  4. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    gehtjanx | 04:36

  2. Re: flimmern

    gehtjanx | 04:33

  3. Re: Wo ist der Sinn?

    DAGEGEN | 04:19

  4. Re: Kupfer ist besser als eine Antenne

    lyx | 04:10

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    m8Flo | 03:42


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel