Abo
  • Services:

Square Enix: Neues Deus Ex mit noch besserem Körper

Das nächste Deus Ex trägt den Untertitel Mankind Divided, Hauptfigur Adam Jensen darf wohl mehr und besser kämpfen als im Vorgänger - und sich neue Augmentationen in seinen Körper einpflanzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Deus Ex - Mankind Divided
Artwork von Deus Ex - Mankind Divided (Bild: Square Enix)

Publisher Square Enix hat das nächste Deus Ex angekündigt. Es trägt den Untertitel Mankind Divided und soll für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC erscheinen - wann, ist noch nicht bekannt. Hauptfigur ist erneut Adam Jensen aus dem 2011 veröffentlichten Human Revolution. Das Programm entsteht bei Eidos Montreal und basiert auf der hauseigenen Dawn-Engine.

Stellenmarkt
  1. Volksbank Schnathorst eG, Hüllhorst
  2. Universität Passau, Passau

Die Handlung von Mankind Divided spielt 2029, also zwei Jahre nach dem Vorgänger. Jensen ist Chef einer Eingreiftruppe, die mit Augmentationen (mit Körperverbesserungen) ausgestattet Terroristen jagt. Natürlich darf auch Jensen seinen Leib optimieren, um besser zu schleichen und zu kämpfen.

Unter anderem soll er Objekte aus der Entfernung hacken, seine Nanoklinge als Fernkampfwaffe abfeuern und sich selbst mit einer nahezu undurchdringbaren Rüstung schützen können. Überhaupt soll Mankind Divided mehr Actionelemente mit überarbeiteter Kampfmechanik und vor allem besser inszenierten Bossgefechten als der Vorgänger bieten, der in diesem Punkt ein paar Schwächen hatte.

Nachtrag vom 8. April 2015, 19:50 Uhr

Wir haben die Meldung um den offiziellen Ankündigungstrailer des Spiels ergänzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  3. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Hotohori 09. Apr 2015

Die Verkaufszahlen müssen eben stimmen und das macht mir eben generell dann bei solchen...

Hotohori 09. Apr 2015

Ja, echt schlimm wenn man den Spieler dafür bestraft immer den gewaltsameren Weg zu...

Hotohori 08. Apr 2015

Erwarte am Besten nichts oder sag dir zumindest "HR kann gar nicht getoppt werden, reicht...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /