Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Final Fantasy
Artwork von Final Fantasy (Bild: Square Enix)

Square Enix: Mit Smartphone- und Tablet-Spielen ins Plus

Kürzere Produktzyklen, vor allem aber eine Konzentration auf Smartphone-Spiele wie Deus Ex: The Fall haben Square Enix in die Gewinnzone verholfen. Reihen wie ein kommendes Final Fantasy für unterwegs sollen den Erfolg fortführen.

Anzeige

Square Enix hat offenbar die Kehrtwende geschafft: Während der japanische Publisher in den vergangenen Jahren immer wieder ins Minus gerutscht ist, hat er im letzten Geschäftsjahr, das Ende März 2014 endete, einen Gewinn gemacht. Die wichtigste Sparte, nämlich "Digital Entertainment", hat einen operativen Gewinn von 10,7 Milliarden Yen (rund 76,3 Millionen Euro) beigesteuert. Mit seinen Games hat Square Enix nach eigenen Angaben einen Umsatz von rund 94,6 Milliarden Yen erzielt - ein Plus von 5,7 Prozent.

Square Enix verdient sein Geld zwar vor allem mit dem Entwickeln und Publishing von Spielen, aber auch mit Spielhallen und einer Reihe kleinerer Geschäftsfelder. Auch in diesen Bereichen hat das Unternehmen sich großteils positiv entwickelt. Insgesamt ist ein Gewinn von rund 10,5 Milliarden Yen (75,2 Millionen Euro) erreicht worden, nach Verlusten von 6,1 Milliarden Yen (43,4 Millionen Euro) im vergangenen Geschäftsjahr. Für das derzeit schon laufende neue Jahr erwartet das Management steigende Profite.

Die Firma nennt für die besseren Ergebnisse eine Reihe von Gründen. So habe man sich erfolgreich auf Smartphones und Tablets fokussiert - die hierzulande bekanntesten Beispiele dürften der Deus-Ex-Ableger The Fall sowie das gelungene Hintman Go sein. Außerdem habe man die Entwicklungszyklen seiner Spiele verkürzt, was mittel- und langfristig die Kosten senkt.

Besonders große Pläne hat Square Enix mit Final Fantasy. Im Sommer 2014 soll das MMORPG Final Fantasy 14 in China starten, demnächst steht in einer Reihe von Märkten die Veröffentlichung des Free-to-Play-Spiels Final Fantasy Agito auf Smartphone und Tablet bevor. Wann das nächste große, für Playstation 4 und Xbox One geplante Final Fantasy 15 erscheint, ist derzeit offen. Die nächste Veröffentlichung von Square Enix ist das Action-Adventure Murdered Soul Suspect, das am 6. Juni 2014 verfügbar sein soll.


eye home zur Startseite
Stanman 13. Mai 2014

Wenn die ein FF VIII Remake für Android/PS3/PC machen bei dem man seine speicherstände in...

ubuntu_user 13. Mai 2014

äh nein. die sind eigentlich immer bei relativ geringen gewinnen, wenn nicht sogar...

Kakiss 13. Mai 2014

Also für Unterwegs wären solche Titel wohl nur für längere Bahnfahrten gut. Final Fantasy...

DerKopiererxS 12. Mai 2014

Lol ;) bitte korrigieren. Danke.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Packsize GmbH, Herford (Home-Office)
  3. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  4. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  3. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Lego Boost im Test

    Jede Menge Bastelspaß für eine kleine Zielgruppe

  2. Platooning

    Daimler fährt in den USA mit Lkw im autonomen Konvoi

  3. Suchmaschine

    Apple stellt Siri auf Google um

  4. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  5. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  6. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  7. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  8. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  9. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  10. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Dieselmeister | 09:37

  2. Re: Echtzeit im Berufsleben

    burzum | 09:36

  3. Re: Probleme ...

    Arsenal | 09:36

  4. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    Muhaha | 09:35

  5. so etwas wäre mit ....

    ML82 | 09:34


  1. 09:44

  2. 09:11

  3. 08:57

  4. 07:51

  5. 07:23

  6. 07:08

  7. 19:40

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel