Square Enix: Marvel's Avengers bricht Versprechen mit Pay-to-Win

Kaum ist das Actionspiel Marvel's Avengers erfolgreich, baut Square Enix trotz gegenteiliger Versprechen auch schon Pay-to-Win-Inhalte ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Marvel's Avengers
Artwork von Marvel's Avengers (Bild: Square Enix)

Wenn der Hulk das erfährt, wird er vermutlich sehr wütend: Im Superheldenspiel Marvel's Avengers sind nun Pay-to-Win-Extras verfügbar, also Kaufinhalte mit Spielvorteilen - das berichtet unter anderem Skill Up.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
  2. IT-Diensteverantwortliche/IT- -Diensteverantwortlicher (m/w/d)
    Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg
Detailsuche

Konkret geht es um zwei sogenannte Booster, mit denen die Kundschaft mehr Erfahrungspunkte erhält. Je nach Dauer des XP-Bonus kosten die Inhalte bis zu 5 Euro.

Es gibt gleich ein paar Besonderheiten in diesem Fall: So hatte der Publisher Square Enix vor der Veröffentlichung des Titels versprochen, dass es keinerlei Pay-to-Win-Extras geben wird.

Auch Golem.de hatte entsprechende Aussagen von den Entwicklern zu hören bekommen. Selbst die offizielle Webseite war und ist eindeutig: kein Pay-to-Win.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Außerdem hatte Square Enix im März 2021 mit einem Update dafür gesorgt, dass die für Aufstiege der Superhelden benötigte Menge an Erfahrungspunkten anders anstieg als zuvor. Das hatte zur Folge, dass ungefähr ab Level 25 für jeden Sprung mehr XP nötig sind.

Bei der Community kam diese Änderung schlecht an. Mit den Boostern geht das abgebremste Aufleveln der Charaktere nun wieder schneller - aber eben nur gegen Geld.

Ebenfalls auffällig ist der Zeitpunkt, zu dem die Extras angeboten werden: Marvel's Avengers (Test auf Golem.de) war nach seiner Veröffentlichung im September 2020 kein besonders großer Erfolg.

Die Superhelden sind plötzlich erfolgreich

Jetzt ist das Programm allerdings im Spieleabo Xbox Game Pass enthalten und dort sofort hoch in die Liste mit den beliebtesten Titeln eingestiegen.

Das Programm hatte schon vor seiner Veröffentlichung für Empörung in der Community gesorgt, weil es auf der Playstation 4 auch Spider-Man als Superheld gab, aber nicht auf der Xbox One - Grund war schlicht ein entsprechender Deal mit Sony.

Das Spiel bietet eine Kampagne rund um Superhelden wie Hulk und Captain America mit durchaus spannender Handlung, aber in einigen Modi auch sehr viel Grind - was es besonders interessant macht, dauerhaft gleichförmige Aufgaben mit Pay-to-Win-Boostern abzukürzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thornius 12. Okt 2021 / Themenstart

Völlig Problemlos würde ich des nennen, wenn Square nicht an der EXP Schraube gedreht...

Thornius 12. Okt 2021 / Themenstart

Ist richtig, aber ein Spiel künstlich durch drehen an der Grind Schraube in die länge zu...

mnementh 11. Okt 2021 / Themenstart

Im Nintendo Online gibt es ja alte NES und SNES Spiele. Da gibt es Varianten, wo man...

ds4real 11. Okt 2021 / Themenstart

Die meisten Firmen, die Item-Shops in ihre Spiele einbauen, fangen mit irgendwelchen...

Salzbretzel 11. Okt 2021 / Themenstart

Beim kurzen anspielen ist es so. Das ganze nennt sich Anfixen. Ist traurigerweise heute...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Elektroauto: Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024
    Elektroauto
    Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024

    2024 sollen erste Elektrofahrzeuge von Xiaomi auf den Markt kommen - also etwas später als zunächst gedacht.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Werbeversprechen kassiert: Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil
    Werbeversprechen kassiert
    Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil

    Tesla hat die Website zu seinen Solarschindeln aktualisiert. Die Behauptung, dass diese dreimal stärker als Standardschindeln sind, wurde fallengelassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /