Abo
  • Services:
Anzeige
Julien Merceron, Worldwide Technology Director bei Square Enix
Julien Merceron, Worldwide Technology Director bei Square Enix (Bild: Golem.de)

Westliche vs. japanische Entwickler

Besonders interessant sei die Zeit gewesen, in der er nach der Übernahme durch Eidos die Arbeitsweise der japanischen Mitarbeiter kennengelernt habe, sagt Merceron. So habe er festgestellt, dass die japanischen Grafiker etwa tolle Gesichter produzieren könnten, aber bei den Animationen noch sehr viel von den westlichen Kollegen lernen könnten. In Japan sind Zwischensequenzen wichtig, um die Story und emotionale Höhepunkte zu erzählen - in westlichen Spielen geschieht beides nach Möglichkeit direkt im Spiel.

Anzeige

Ein Fehlschlag war der Versuch, in Japan die Unreal Engine zu etablieren. Deren Tools sind so stark auf westliche Arbeitsabläufe festgelegt, dass Japaner, die beispielsweise so gut wie kein Outsourcing betreiben, damit nicht zurechtkamen. Fazit: "Wir müssen uns daran gewöhnen, dass unsere Studios alle ein bisschen anders arbeiten", sagt Merceron. Immerhin hat er bei Square Enix jetzt jeweils ein globales und ein japanisches Technikkomitee gebildet. Die Teams sorgen dafür, dass es nach und nach mehr interne Bibliotheken und Middleware gibt oder dass die Firma über einen guten Draht zu wichtigen Hardwareherstellern verfügt.

Die Trends der Technik

Für die Zukunft erwartet Julien Merceron, dass der High-End-Bereich zwar an Bedeutung gewinnt, aber vor allem die Anzahl der Plattformen - vom Smartphone bis zur Next-Generation-Konsole - weiter steigen wird. Die meisten Geräte seien inzwischen mindestens mit den von DirectX-9 etablierten Grafikstandards kompatibel, was die Arbeit enorm erleichtere, wobei die Bedeutung von der Grafikqualität wie von DirectX-11 bekannt weiter zunehme. Diese müsse aber eben auch über verschiedene Plattformen skalierbar sein, insbesondere bei Gesichtsanimationen.

Die Verwendung von immer besseren, in Echtzeit berechneten Lichteffekten werde zuungunsten von stundenlang berechneten Lightmaps dramatisch zunehmen, weil dadurch die Arbeitsabläufe viel flexibler seien und besser funktionieren würden. Große Fortschritte erwartet er beim Zusammenwachsen von KI und Animationen, sagt Merceron.

Wichtig sei auch, dass wegen der Zunahme von Downloadangeboten eine ausführbare Startdatei auch ohne allzu viele gestreamte Inhaltsdaten sinnvoll starten könne. Die Onlinemodule der Engines müssten inzwischen von vornherein etwa auf Mikrotransaktionen vorbereitet sein, vor allem aber seien soziale Netzwerke und Datensicherheit inzwischen unverzichtbar.

 Square Enix: Langfristige Technologieplanung eines großen Publishers

eye home zur Startseite
Kenterfie 09. Mär 2012

Es gibt weit mehr als man denkt. Viele Sachen sind heutzutage eingekauft oder auch durch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Seitenbau GmbH, Konstanz
  3. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  4. Brückner Group GmbH, Siegsdorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: wurde bekannt, dass der Streamingdienst 20,5...

    ubuntu_user | 07:00

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    otraupe | 06:53

  3. Deswegen hat man sich damals unterhalten

    Klausens | 06:50

  4. Re: sieht trotzdem ...

    ArcherV | 06:45

  5. Re: Ich habe einfach kein Interesse an Werbung

    otraupe | 06:44


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel