Abo
  • IT-Karriere:

Square Enix: Großoffensive für Final Fantasy 15

Eine sündhaft teure Sammlerausgabe, dazu ein computergenerierter Film, eine Anime-Serie und natürlich das Rollenspiel selbst: Für Final Fantasy 15 geht Square Enix in die Vollen. Der erste Teil der Serie und eine spielbare Demo sind seit heute verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Final Fantasy 15
Artwork von Final Fantasy 15 (Bild: Square Enix)

Ein Spiel einfach nur auf den Markt bringen - das reicht heutzutage bei großen Titeln offenbar nicht mehr aus. Der Aufwand, den Square Enix im Falle von Final Fantasy 15 nun betreibt, ist dennoch ungewöhnlich. Rund um das Spiel wird es eine fünfteilige, eigentlich sogar sechsteilige Anime-Serie und einen computergenerierten Spielfilm geben - dazu gleich mehr.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. ITEOS, Karlsruhe

Bereits kurz nach allen Ankündigungen hat Square Enix eine für Playstation 4 und Xbox One erhältliche Demo veröffentlicht, die auf Basis der Technologie und mit dem Kampfsystem von Final Fantasy 15 eine kurze, eigenständige Handlung in einer Traumwelt erzählt; zumindest im Playstation Store ist die Demo übrigens derzeit noch unten in der Rubik "Erscheint bald" versteckt.

Ebenfalls verfügbar ist die erste Folge der Anime-Serie Brotherhood. Der Rest soll nach und nach kostenlos auf dem Youtube-Kanal von Final Fantasy 15 veröffentlicht werden. Eine sechste Folge gibt es nur als Bestandteil der 270 Euro teuren Ultimate Collector's Edition von Final Fantasy 15 - die 30.000 ausschließlich über Square Enix verfügbaren Exemplare dieser Sonderausgabe seien aber schon ausverkauft, besagen zumindest diverse Meldungen im Netz.

Noch vor der Veröffentlichung des Spiels am 30. September 2016 soll außerdem der Animationsfilm Kingslaive erscheinen. Er erzählt laut Square Enix "eine Geschichte über Königreiche im Krieg, Familienbeziehungen am Hof und epische Schlachten, die den Hintergrund zur Geschichte von FINAL FANTASY 15 bilden." Der Film soll weltweit digital erscheinen - über welche Anbieter und zu welchem Preis, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€

Hotohori 01. Apr 2016

FF Teile haben einfach nur eines gemein: - jRPG - Titel - einige Elemente wie Chocobos...

feierabend 01. Apr 2016

Habt Ihr euch denn schon die erste Folge des Anime angeschaut? Ich glaube nichtm, dass...

Dwalinn 01. Apr 2016

Naja der Artikel ist nur zu früh erschienen^^ jetzt ist es ausverkauft

No name089 01. Apr 2016

Mich hatts ziemlich generft, immer diese rundbasierenden käpfe auszutragen. War irgend...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /