Abo
  • IT-Karriere:

Square Enix: Großoffensive für Final Fantasy 15

Eine sündhaft teure Sammlerausgabe, dazu ein computergenerierter Film, eine Anime-Serie und natürlich das Rollenspiel selbst: Für Final Fantasy 15 geht Square Enix in die Vollen. Der erste Teil der Serie und eine spielbare Demo sind seit heute verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Final Fantasy 15
Artwork von Final Fantasy 15 (Bild: Square Enix)

Ein Spiel einfach nur auf den Markt bringen - das reicht heutzutage bei großen Titeln offenbar nicht mehr aus. Der Aufwand, den Square Enix im Falle von Final Fantasy 15 nun betreibt, ist dennoch ungewöhnlich. Rund um das Spiel wird es eine fünfteilige, eigentlich sogar sechsteilige Anime-Serie und einen computergenerierten Spielfilm geben - dazu gleich mehr.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen

Bereits kurz nach allen Ankündigungen hat Square Enix eine für Playstation 4 und Xbox One erhältliche Demo veröffentlicht, die auf Basis der Technologie und mit dem Kampfsystem von Final Fantasy 15 eine kurze, eigenständige Handlung in einer Traumwelt erzählt; zumindest im Playstation Store ist die Demo übrigens derzeit noch unten in der Rubik "Erscheint bald" versteckt.

Ebenfalls verfügbar ist die erste Folge der Anime-Serie Brotherhood. Der Rest soll nach und nach kostenlos auf dem Youtube-Kanal von Final Fantasy 15 veröffentlicht werden. Eine sechste Folge gibt es nur als Bestandteil der 270 Euro teuren Ultimate Collector's Edition von Final Fantasy 15 - die 30.000 ausschließlich über Square Enix verfügbaren Exemplare dieser Sonderausgabe seien aber schon ausverkauft, besagen zumindest diverse Meldungen im Netz.

Noch vor der Veröffentlichung des Spiels am 30. September 2016 soll außerdem der Animationsfilm Kingslaive erscheinen. Er erzählt laut Square Enix "eine Geschichte über Königreiche im Krieg, Familienbeziehungen am Hof und epische Schlachten, die den Hintergrund zur Geschichte von FINAL FANTASY 15 bilden." Der Film soll weltweit digital erscheinen - über welche Anbieter und zu welchem Preis, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 37,49€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 3,99€

Hotohori 01. Apr 2016

FF Teile haben einfach nur eines gemein: - jRPG - Titel - einige Elemente wie Chocobos...

feierabend 01. Apr 2016

Habt Ihr euch denn schon die erste Folge des Anime angeschaut? Ich glaube nichtm, dass...

Dwalinn 01. Apr 2016

Naja der Artikel ist nur zu früh erschienen^^ jetzt ist es ausverkauft

No name089 01. Apr 2016

Mich hatts ziemlich generft, immer diese rundbasierenden käpfe auszutragen. War irgend...


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

    •  /