Abo
  • IT-Karriere:

Square Enix: Final Fantasy 15 bekommt Erweiterungen bis 2019

Die Roadmap steht: 2019 will Square Enix noch vier Erweiterungen für das Rollenspiel Final Fantasy 15 veröffentlichen. Erst in der letzten steht erneut der eigentliche Protagonist Prinz Noctis im Mittelpunkt - und ein finaler Kampf.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Kampf zwischen Gut und Böse in Final Fantasy 15 dauert noch ein bisschen länger...
Der Kampf zwischen Gut und Böse in Final Fantasy 15 dauert noch ein bisschen länger... (Bild: Square Enix/Screenshot: Golem.de)

Offenbar will der japanische Publisher Square Enix sein Ende 2016 veröffentlichtes Rollenspiel ungewöhnlich lange mit neuen Erweiterungen unterstützen: Eine jetzt auf der US-Messe PAX East unter anderem über das Forum Resetera veröffentlichte Präsentation zeigt jedenfalls eine Roadmap, die für 2019 vier Erweiterungen vorsieht.

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Nebenbei: Es ist wohl eher unwahrscheinlich, dass vor der Veröffentlichung des letzten Addons ein echtes neues Final Fantasy erscheint oder auch nur angekündigt wird.

Inhalt: Achtung, kleine Spoiler!

Die neuen Erweiterungen drehen sich laut der Präsentation allesamt um unterschiedliche Figuren aus dem Spiel. Im ersten zusätzlichen Abenteuer geht es um den mysteriösen Bösewicht Ardyn Izunia, im zweiten um Aranea - die Kommandantin der Niflheimer Armee.

Episode drei dreht sich um das weitere tragische Schicksal von Prinzessin Lunafreya Nox Fleuret. Die vierte und dann wohl auch endgültig letzte Erweiterung rückt Prinz Noctis in den Mittelpunkt, der in einer "finalen Schlacht" wohl ein alternatives Ende erleben darf - jedenfalls laut Forumsbeitrag.

Weitere Details wie etwa die konkreten Erscheinungstermine und die Preise sind noch nicht bekannt. Square Enix hat sich zu dem Thema bislang nur auf der Messe, aber nicht per Pressemitteilung oder auf der offiziellen Webseite geäußert.

Final Fantasy 15 kam im November 2016 für Xbox One und Playstation 4 auf den Markt (Test auf Golem.de), seit Frühjahr 2018 ist auch eine PC-Fassung erhältlich. Spieler steuern Hauptfigur Prinz Noctis und drei Begleiter. Das Quartett will das Königreich Lucis von der Besetzung durch das feindliche Niflheim befreien. Der Spieler darf sich in der Fantasywelt Eos weitgehend frei bewegen. Das Kampfsystem bietet eine Mischung aus Taktik und Action, entsprechend schick sehen die Gefechte gegen große und kleine Monster aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)

freddx12 09. Apr 2018

Für jede Playstation sind mindst zwei Titel der Hauptreihe erschienen. Ich rechne hier...

BrechMichel 09. Apr 2018

Ich fand das Spiel grottenschlecht und hat meiner Meinung nach nichts mehr mit den guten...


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /